26.03.2017, 12:41 Uhr

Vier Künstler - eine Fabrik: Auftakt in Groß Siegharts

Christian Einfalt und Barbara Bernsteiner
GROSS SIEGHARTS. "Wer in der Kunstszene ganz groß werden will, muss zuallererst nach Groß Siegharts kommen", betont Maurice Androsch, bei der Eröffnung der ersten heurigen Ausstellungen in der Kunstfabrik, mit einem Augenzwinkern. Das nahmen sich die Jungkünstler, Max Appel-Palma und Peter Trabitzsch, zu Herzen. Die talentierten Herren präsentierten am 26. März, ihre beiden Kunstprojekte, die Bildreihe "between clouds and concrete" und die Klangkunst "Störungen".

Zwei Herrschaften, die sich bereits seit Jahren einen Namen in der Welt der Kunst gemacht haben, sind Barbara Bernsteiner und Christian Einfalt.
Das Schlagwort bei Barbaras Ausstellung ist „Entfremdung“. Diverse Gegenstände aus dem täglichen Leben hat sie mit grauer Wolle verhüllt, damit letztendlich eine bloße Form übrigbleibt. Diese Gegenstände reichen vom Schuh bis zum Wandbehang.
Christian Einfalt präsentiert gleich zwei Werkzyklen. Diese bezeichnet er selbst als Konklusion, womit er aber keinesfalls einen Schlussstrich setzen will, sondern einen Neubeginn aus allen Erfahrungen der letzten Jahre.
Günther Gross, Geschäftsführer der Kunstfabrik, stellt außerdem die erste Ausgabe des druckfrischen "Galerien Thayaland"-Kunstmagazines vor, in dem alle wichtigen Ausstellungs- und Veranstaltungstermine, sowie die Künstlerprofile nachgelesen werden können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.