16.05.2018, 11:41 Uhr

Freude bei den Biegls: Otto ist wieder da!

Überglücklich: Karl Schlosser und Kurt Strohmayer (links und rechts) fanden am Mittwoch Otto und brachten ihn Gertrude und Karl Biegl zurück.

Fahrer der Firma Saubermacher fanden vermissten Hund nach acht Tagen in einem Waldstück

KLEINGÖPFRITZ. Rührende Szenen in Kleingöpfritz: die Familie Biegl ist wieder mit ihrem geliebten Hund Otto vereint. Acht Tage lang war der Vierbeiner vermisst und die Biegls ließen nichts unversucht ihren Hund wiederzufinden. Auch die Bezirksblätter halfen bei der Suche nach Otto mit. 

Am Mittwochvormittag kam schließlich die Erlösung: die beiden Lkw-Fahrer der Firma Saubermacher, Karl Schlosser und Kurt Strohmayer aus Thaya bemerkten während ihrer Tour einen Vierbeiner auf der Straße im Wald zwischen Wiesmaden und Immenschlag. "Zuerst dachten wir an einen Fuchs", berichten die beiden. Aber dann fiel ihnen ein: sie hatten im Supermarkt das Bild eines vermissten Hundes gesehen, der dem auf der Straße verdächtig ähnelte. Also fingen sie den Hund ein - bei dem zutraulichen Tier kein großes Problem. "Wir haben ihn dann auf den Schoß genommen und beim Supermarkt die Nummer der Familie Biegl erfragt", berichten die Lkw-Fahrer. Kurz darauf brachten sie den Hund nach Kleingöpfritz. Wie sich herausstellte handelt es sich tatsächlich um den gesuchten Otto. 

"Das waren acht schlimme Tage. Das kann man sich kaum vorstellen", erzählen Karl und Gertrude Biegl. "Wir sind überglücklich, dass Otto wieder da ist". Auch bei der Feuerwehr dürfte man sich über die Rückkehr ihres Maskottchens freuen: "Er fährt gerne in der Kabine im Feuerwehrauto mit", berichtet Karl Biegl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.