18.10.2017, 11:32 Uhr

Doris Ploner wurde mit den NÖ-Tourismuspreis ausgezeichnet

NÖ-Tourismuspreis in der Kategorie „Botschafterin“ für Doris Ploner, Geschäftsführerin von Die Käsemacher. (Foto: NLK/Reinberger)

Sprung ins kalte Wasser: Für die Übernahme und Sanierung der Käsemacher siegte Ploner in der Kategorie "Botschafterin"

VITIS. In viel kälteres Wasser lässt sich nicht springen als in jenes, in das sich Doris Ploner vor vier Jahren wagen musste. 2013 übernahm die damals 26-jährige nach einem schweren Unfalls ihres Vaters und Firmengründers von „Die Käsemacher“ Hermann Ploner die Geschäftsführung des Unternehmens – nur zwei Wochen nachdem sie ihr Wirtschaftsstudium abgeschlossen hatte.

Zu diesem Zeitpunkt war das Unternehmen bereits insolvent. Den Schritt bereut Doris Ploner aber nicht. Der Genussbetrieb war der Lebenstraum ihres Vaters, der nicht so einfach aufgegeben werden konnte, schließlich war auch sie mit dem Unternehmen groß geworden. Ihre Entscheidung rettete letztendlich nach erfolgreichem Ausgang des Sanierungsplans nicht nur den Produktionsstandort in Vitis und damit die Jobs von heute rund 150 Mitarbeitern, sondern auch den Fortbestand der Käsemacherwelt in Heidenreichstein.

Käse als Tourismusmagnet

In der vor fünf Jahren eröffneten Käsemacherwelt können die BesucherInnen den Käsemachern bei der Produktion über die Schultern schauen – und zwar bei jedem Arbeitsschritt, von der Milchreinigung in der Zentrifuge über den Schnitt mit der Käseharfe bis zum Bad der jungen Käselaibe in der Salzlake. Was man hier sieht, ist keine Show: Die Käsemacherwelt ist nämlich nicht nur eine Schaukäserei, sondern eine wirkliche Produktionsstätte, in der jährlich rund 1000 Tonnen Rotschmierkäse und Camembert hergestellt werden.  Die Erlebniswelt wurde mittlerweile als Top-Ausflugsziel ausgezeichnet und ist mit über 40.000 Besuchern im Jahr ein wesentlicher Motor für den Tourismus im Waldviertel.

Genuss-Botschafterin

„Uns ist es wichtig, dass die Besucher und unsere Kunden ein Gespür dafür bekommen wieviel Handarbeit und vor allem Liebe und Leidenschaft in unseren Produkten steckt. Nur wer mit viel Herz und Engagement an etwas arbeitet kann ganz besondere Produkte herstellen. Getreu dem Motto: ,Alle Leidenschaft dem feinen Geschmack‘" so Doris Ploner.

Ihre Produkte werden national und international vertrieben, womit man sie zu Recht als Genuss-Botschafterin des Waldviertels bezeichnen kann. „Klasse statt Masse“ ist eines ihrer Mottos. Rund 60% der Gesamtproduktion geht an heimische Abnehmer, der Rest sind Kunden in 50 Ländern auf alle Kontinente verteilt – man kann Doris Ploner daher zu Recht als Genuss-Botschafterin des Waldviertels bezeichnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.