Vieraugengespräch
"Neuer Stil" zwischen ÖVP und Grünen

Werner Kogler zeigt sich für die kommenden Verhandlungsrunden zwischen ÖVP und Grünen zuversichtlich.
  • Werner Kogler zeigt sich für die kommenden Verhandlungsrunden zwischen ÖVP und Grünen zuversichtlich.
  • Foto: Foto: Screenshot Facebook.com
  • hochgeladen von Julia Schmidbaur

Am Dienstagvormittag sind ÖVP-Obmann Sebastian Kurz und Grünen-Bundessprecher Werner Kogler im Winterpalais von Prinz Eugen zu einem Vieraugengespräch zusammengekommen.

ÖSTERREICH. In den kommenden zehn Tagen reden die Teams von ÖVP und Grünen intensiv miteinander. Das Treffen am Dienstag diene einem gemeinsamen Rückblick auf die bisherigen Gespräche und den Vorbereitungen für die Donnerstag-Runde, so ÖVP-Obmann Sebastian Kurz. "Wir werden grob die wichtigsten Themen für die Republik Österreich durchbesprechen, über genaue Inhalte wurde Vertraulichkeit vereinbart".

Grünen-Chef Werner Kogler erklärte vor dem Gespräch, dass man wisse, dass die "Unterschiede zwischen den Parteien so ziemlich die größten sind, die man haben kann." Aber "der neue Stil", den die beiden Parteien praktizieren wollten, sei, "diesen Auftrag, die Verantwortung zu nehmen und sich der Aufgabe zu unterziehen, möglicherweise doch zusammenzufinden". In diesem Prozess sei man "nicht mittendrin, sondern erst am Anfang", sagte Kogler.

Kogler:"Wirtschaft und Umwelt unter einen Hut"

Nach dem Gespräch berichtete Kurz, es habe „wieder einmal einen guten Austausch“  gegeben. Er sprach von einem "sehr positiven, guten Gespräch", dass man "sehr ausführlich über Rahmenbedingungen für die Republik Österreich für die nächsten Jahre" gesprochen habe. Konkret von den wirtschaftliche Entwicklung und deren Folgen für den Arbeitsmarkt und "was wir tun können, wenn sich die schlechten Konjunkturprognosen bewahrheiten". 

Werner Kogler sprach in seinem Statement von einem "Stil, wie er bisher zwischen Türkis und Grün noch nicht statt gefunden hat." Man versuche, sich auf sehr respektvolle Weise anzunähern. Aus Grüner Sicht komme man immer wieder darauf zurück, Wirtschaft und Umwelt unter einen Hut zu bringen. "Investitionen in den Klimaschutz können hier aus der Krise auch eine Chance machen", betonte Kogler.

Umfrage

 
Auf die Frage der anwesenden Journalisten, ob es einen Bereich gäbe, wo man gar nicht zusammenarbeiten könne, antwortete der Bundessprecher der Grünen: „Nein, weil dann wäre ich durch die Hintertüre rausgegangen." 

Am 8. November sollen die Sondierungen abgeschlossen sein. Bis dahin gibt es noch vier große Sondierungsrunden. "Danach werden wir als Volkspartei entscheiden, mit welcher Partei wir in Regierungsverhandlungen einsteigen wollen", so ÖVP-Chef Sebastian Kurz. 

Mehr zum Thema lesen Sie hier:
>> NEOS steigen aus Sondierungen aus
>> Rendi-Wagner beendet Sondierungsgespräche mit ÖVP

Autor:

Julia Schmidbaur aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.