48 Briefmarken aus Wien von Cosima Reif

Laut Cosima Reif ist Integration in Wien groß geschrieben – wenn man sich an die lokalen Bräuche anpasst.
5Bilder
  • Laut Cosima Reif ist Integration in Wien groß geschrieben – wenn man sich an die lokalen Bräuche anpasst.
  • Foto: Achse Verlag/Cosima Reif
  • hochgeladen von Maria-Theresia Klenner

WIEN. Bücher über Wien und seine Persönlichkeiten und Sehenswürdigkeiten gibt es reichlich, doch so originell wie in Cosima Reifs "BeMarkenswertes Wien" wurde die Stadt selten porträtiert. In ihrem vierten Buch zieht die Illustratorin und Texterin Wahrzeichen wie den "einarmigen Bandit" Stephansdom, berühmte Einwohner und Institutionen wie die Tschaunerbühne und die Fußballklubs Austria und Rapid liebevoll-ironisch gezeichnet durch den Kakao. Knapp fünfzig Wienthemen sind in dem Büchlein des Achse Verlags als Briefmarken illustriert, von der Sissi-Sondermarke mit dem Vermerk "100 Jahre Magersucht" über die Helmut Qualtinger- "60 Jahre Leberzirrhose"-Marke bis hin zur "2000 Jahre alles aussitzen"-Marke, die das Marc Aurel-Denkmal vor der Secession ziert.

"Ich liebe Wien", bekennt die gebürtige Oberfrankin, die seit 1993 in Wien lebt. "Es gibt hier viel mehr Raum für Zwischenexistenzen; wahrscheinlich, weil Wien immer eine Migrationsstadt war." Da das Thema Integration laut Reif in Wien groß geschrieben ist, wenn sich die Neo-Wiener an lokale Bräuche anpassen, isst auf der Integrationsmarke ein seit 2003 in Schönbrunn beheimateter Pandbär ein Schnitzel mit Zitrone. "Der Panda ist meine Lieblingsmarke. Aber auch die Jelinek mag ich sehr gerne, die schaut so schön streng."

Hauptstadt der Psychoanalyse

Literatur-Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, "Nestbeschmutzer" Thomas Bernhard, Popstar Falco und der hochverschuldeten Mozart – sie wurden alle von Reif mit einer Marke geehrt, ebenso wie Sigmund Freud, der im Extrakapitel "Verrückt sein ist ganz normal in Wien" auf gezacktem Bildchen zu sehen ist. "In Wien wird das Unglücklichsein sehr zelebriert. Die Wiener suhlen sich in ihrem Leid, obwohl ihre Stadt durch Zahlen belegt die höchste Lebensqualität hat", erklärt Reif. "Das Unglück wird vor sich hergetragen, egal ob es sich um einen schrecklichen Mann handelt, mit dem man eine Beziehung hat, einem unerträglichen Chef ausgeliefert ist oder an dem entsetzlichen Steuergesetz zu tragen hat."

Der typische Wiener ist allerdings auf keiner Marke zu sehen. Wie würde er von Reif gezeichnet werden? "Ich habe gestern Contact High von Michael Glawogger gesehen. Das spielt im Drogenhandelmilieu in Kagran. Diese Charaktere sind sehr wienerisch! Jung, leicht ungepflegt und ein bisserl abwartend", charakterisiert Reif. "Die Wienerin hingegen ist, wie man so sagt, g´standen. Sie gehört in die bessere Gesellschaft, macht Business und trägt immer tolle Ohrclips, damit sie wahrgenommen wird."

Ähnlich schonungslos geht es in "BeMarkenswertes Wien" dem kulinarischen Wahrzeichen, der Sachertorte, an den Kragen. Als "kohleartiges, staubtrockenes Gebäck mit minderwertigsten Zutaten und hohem Preis" bezeichnet, ist die Sachertorte die einzige Marke, die mit Negativkritik ausgestattet wurde. "Das ist auf ein persönliches Trauma von mir zurückzuführen", erzählt die Illustratorin, die am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Uni Wien lehrt. "Meine Tochter war als Au-pair in England und als ich sie bei ihrer Gastfamilie besuchte, brachte ich eine Torte vom Sacher mit. Auch die Gastmutter hat für den Besuch eine Sachertorte nach einem australischen Rezept gebacken. Ihre war flockig, flaumig, saftig, ein Traum! Mir hingegen wurde vom Sacher offenbar eine alte Torte angedreht, die war staubtrocken. Seither habe ich nie wieder eine Sachertorte gegessen."

Zur Sache

"BeMarkenswertes Wien" von Cosima Reif (ISBN: 978-3-9504514-0-5) ist im Achse Verlag erschienen und kostet 15 Euro. Erhältlich ist es im österreichischen Buchhandel und auf www.achseverlag.com.

Cosima Reif ist in Deutschland geboren und lebt seit 1993 in Wien. Sie hat an der Konzeption von Formaten des Kika-Kinderkanals mitgewirkt und die TV-Familie "Putz“ werbetechnisch betreut.

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

BoxwoodBoxwoodBoxwood
1 Aktion 4

Gewinnspiel und Frühbucherbonus
Die Wiener Restaurantwoche geht in die 23. Runde

Die Wiener Restaurantwoche ist eines der beliebtesten kulinarischen Ereignisse des Jahres. Die große Vorfreude wird durch die zahlreichen ausgezeichneten Menüs und einer großen Auswahl an Spitzenrestaurants begründet. Besucher können sich vom 30. August bis 05. September in verschiedensten Top-Restaurants zum 23. Mal verköstigen lassen. Eine Woche lang werden in Wien und Umgebung hochkarätige Menüs zum Fixpreis serviert. Das jährlich steigende Aufgebot der Haubenköche lässt Gourmet – Herzen...

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Boxwood
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen