Game of Thrones Gemälde im Kunsthistorischen Museum enthülllt

George Gheorghe setzte 750 Facebook-Kommentare in 1,2 Millionen Pinselstriche um.
  • George Gheorghe setzte 750 Facebook-Kommentare in 1,2 Millionen Pinselstriche um.
  • Foto: Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Andreas Edler

WIEN. Fans konnten ihre Lieblingsmomente deponieren, George Gheorghe hat sie gemalt – und das ohne je eine Folge der Serie "Game of Thrones" gesehen zu haben. Entstanden ist das Gemälde von "Eis und Feuer", das Ausschnitte aus den vergangenen sechs Staffeln zeigt. Mit 1,2 Millionen Pinselstriche wurden die 750 Kommentare, die auf der Facebookseite von Sky geschrieben wurden, auf die Leinwand umgesetzt. Die öffentliche Präsentation findet am Mittwoch (6. Juli) um 17 Uhr im KHM statt.

Das Gemälde von Eis und Feuer wird bis 16. Juli im Museum an der Ringstraße in direkter Nachbarschaft der großen Meister zu sehen sein. Mit der Aktion unterstreicht der Fernsehsender Sky den kulturellen und historischen Anspruch der Serie, die heute einen fixen Platz in der Alltags- und Medienkultur habe.

Am 9. Juli gibt es eine besondere Aktion: Für die ersten 100 Fans, die im "Game of Thrones"-Outfit ins KHM kommen, ist der Eintritt gratis. Die siebente Staffel startet übrigens am 17. Juli – Winter is coming.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen