Quidditch erobert Wien: Auf der Jagd nach dem Schnatz

Beim echten Quidditch kann der Schnatz allerdings nicht selber fliegen.
9Bilder
  • Beim echten Quidditch kann der Schnatz allerdings nicht selber fliegen.
  • hochgeladen von Sabine Krammer

WIEN. Wer Harry Potter kennt, kennt auch Quidditch, den rasanten, fliegenden Ballsport aus der Hexen- und Zauberschule Hogwarts. Jetzt wird der einst fiktive Sport auch im realen Leben gespielt und Quidditch-Teams erobern immer mehr Wien. Wo im Buch und im Film die Zauberlehrlinge auf Besen reiten, werden 80 cm lange PVC-Rohre als Hemmschuh beim Laufen verwendet. Der Vollkontaktsport verbindet Elemente von Rugby, Völkerball, Handball und einem Fangspiel mit viel Spaß, Energie und Dynamik.

Wie bei den Hexen und Zauberern geht es um das Schießen von Ringtoren und um das Erkämpfen des Schnatzs. Gespielt wird in zwei gemischtgeschlechtlichen Mannschaften mit je sieben Spielern, einem neutralen Spieler und mindestens zwei Schiedsrichtern. Der internationale Verband erstellt und ergänzt regelmäßig ein Regelwerk für Quidditch, nach dem sowohl die nationalen Turniere, als auch die internationalen Bewerbe, Europameisterschaften und Weltmeisterschaften gespielt werden. Gespräche mit dem Olympischen Komitee laufen.

Spaß und Action

Neben dem rasanten Ballsport steht auch die sehr offene Gemeinschaft im Mittelpunkt des Quidditch-Spiels. Jürgen Brandl, Captain der Direwolves: „Die meisten kommen wegen Harry Potter und bleiben wegen dem Sport, dem Team und dem energiegeladenen Spiel.“ Karina Auer, Spielerin bei den Vienna Vanguards ergänzt: „Der erste Reiz liegt in der fiktiven Sportart, aber Quidditch ist strategisch, taktisch und körperlich anspruchsvoll und überzeugt mit seinem Teamspirit.“ Die Direwolves gibt es seit 2015 in Wien und zählen heute rund 20 aktive Mitspieler. Etwas länger existieren die Vanguards, das erst kompetitive Team in Österreich mit rund 25 Mitspielern. Quidditch wird hauptsächlich von Studenten gespielt, die auch für die Ausrüstung, Reise- und Turnierkosten aufkommen müssen. „Selbst die Hoops, also die Tore, haben wir selbst gemacht“, zeigt sich Co-Captain Katharina Felleis von der praktischen Seite. Darum suchen beide Teams sowohl nach Verstärkung und Sponsoren. Wer mitmachen will, muss über 16 Jahre alt sein. Infos über Probetrainings gibt es in den sozialen Netzen. Wer bei einem Turnier zusehen möchte, hat am 7. und 8. Oktober die Chance.

Verstärkung gesucht!

Beide Wiener Quidditch-Teams, die Danube Direwolves und die Vienna Vanguards, suchen noch Verstärkung und Sponsoren. Wer mitmachen will, muss älter als 16 Jahre sein. Infos unter www.facebook.com/DanubeDirewolves bzw. www.facebook.com/ViennaVanguards

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.
1 4

Spiel, Spaß und Action
BezirksZeitung lädt zur Riesenwuzzler-Tour

Sechs Termine, sechs Bezirke und jede Menge Spaß bietet die Riesenwuzzler-Tour allen Sportbegeisterten. WIEN. Das Runde muss ins Eckige: Am 21. Mai startet in Hietzing die Riesenwuzzler-Tour der BezirksZeitung. Dabei kann man selbst in die Rolle einer Fußballerin oder eines Fußballers in einem überdimensionalen Wuzzler schlüpfen und die eigene Mannschaft zum Sieg führen. Kleine und große Kicker willkommenOb als Familie oder Firma, mit Freundinnen, Freunden oder Vereinskolleginnen und -kollegen:...

Anzeige
2

Pink Skyvan Gewinnspiel
Wir verlosen 2 Gutscheine für einen Fallschirmsprung

Wer auf der Suche nach Nervenkitzel ist, für den haben wir das perfekte Abenteuer parat! Wir verlosen zwei Fallschirmsprünge bis zu 90 kg. Also einfach zu unserem  Wien-Newsletter anmelden und schon nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil. Grenzenlose Freiheit in 4000m Höhe, das Gefühl schwerelos zu sein und natürlich der Nervenkitzel der damit verbunden ist - was eignet sich also besser als ein Fallschirmsprung mit der Pink Skyvan? Wer schon immer einmal einen Fallschirmsprung machen wollte,...

3

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.