Hilfe bei Sehnenansatzproblemen! Schmerzentlastung und Leistungsverbesserung
Schmerzen in Knie-, Ellbogen- oder Achillessehne müssen nicht sein. Gezieltes Sehnentraining und Neuroathletik hilft.

Tennisellbogen als Diagnose - obwohl die Sportart gar nicht ausgeübt wird?

Nicht nur Sportler sind von schmerzhaften Sehnenproblemen betroffen.
Vor allem im Alltag treten bei monotonen Tätigkeiten Probleme auf, die den Arm zu stark beanspruchen - ganz besonders bei stundenlangem Arbeiten am PC (sog. "Mausarm"), aber auch einseitiges Handwerken, Garten- oder Hausarbeit hinterlässt Spuren - und es kann zu mikrofeinen Rissen in den Kollagenfasern der Unterarmsehnen kommen.

Ebenso verhält es sich bei Knie- oder Achillessehnenschmerzen!
Langes Sitzen, inaktive Muskulaturkann die Sehne bei anschließender plötzlicher Belastung (wie zum Beispiel Sport) rasch überfordern und zu schmerzhaften Sehnenproblemen führen.

Auch bei Athleten ist das Risiko für Sehnenbeschwerden durch übermäßige Beanspruchung erhöht.

"Jumpers knee", Achillessehnenreizung, Reizung der Plantarfaszie

Ursachen der Sehnenreizung sind Dysbalancen von Muskulatur und Sehnengewebe (ungenügende Anpassungsreaktionen) und entstehen vor allem bei zu intensiven Belastungen oder hohen Dauerbelastungen ohne ausreichender Erholung - im Besonderen wenn der Athlet nicht mit einem sportartspezifischen Athletiktraining entsprechend vorbereitet wurde. Auch Trainingsfehler wie mangelhaft ausgeführte Technik, ungenügend Beweglichkeit, schlechtes Aufwärmen, falsches Schuhwerk, Fußschwächen, etc. tragen enorm zu diesem Ungleichgewicht und der Zunahme der Schmerzen bei.
Es gilt also die Widerstandsfähigkeit der Sehne zu erhöhen!

Die Kraft mag zwar in der Ruhe liegen, doch die Sehne mag Bewegung lieber...

Selbst bei bereits entzündeten Sehnen - empfehlen Experten gezielte Bewegungsmaßnahmen zur Sehnenregeneration. Klinische Studien belegen, dass ein bestimmter Trainingsreiz nötig ist, um Reparaturmechanismen in Gang zu setzen. Da der Sehnenstoffwechsel sehr langsam ist, ist Geduld und konsequentes Training über mehrere Wochen nötig, um dauerhaft Beschwerdefreiheit zu erzielen.

Geheimtipp Neuroathletik!

Kombiniert man diese einfach durchführbaren Übungen gegen Sehnenbeschwerden, die den Sehnenaufbau günstig beeinflussen, mit den Erkenntnissen der Neurowissenschaft - dem Neuroathletiktraining (NAT) - wird der Regenerationsprozess effizient und nachhaltig unterstützt und bedeutend beschleunigt. Vorteilhaft wirkt sich für die Betroffenen vor allem die unmittelbar schmerzreduzierende Wirkung von NAT aus.

Wissenswertes, Vorgehensweise, Information zu Trainingsinhalten gibt es beim Workshop am 29.11. in der Pottendorfer Str. 29, oder man vereinbart einen gesonderten Termin bei taff@happy-moving.at (Sport- und Regenerationstraining des Vereins für Gesundheits- u. Bewegungsförderung)
Workshopdetails

Die oft gängige Meinung von notwendigen mehrmonatigen Sportpausen, die ambitionierte Sportler in solchen Situationen manchmal zu hören bekommen, sollte kritisch hinterfragt werden. Nach medizinischer Abklärung sind die oben erwähnten Trainingsmethoden zur Sehnenregeneration jedenfalls langfristiger Inaktivität vorzuziehen.

Langwierige Sehnenscheidenentzündungen, schmerzhafte Sehnenansatzprobleme müssen nicht sein.

Ein ergänzendes und vorbeugendes Sehnentraining ist für alle Sportler (vor allem in: Sprint-, Sprung- u. Ausdauerdisziplinen) wie Nicht-Sportler jeden Alters unbedingt zu empfehlen!

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Vortrag des renommierten Genetikers findet sowohl als Präsenzveranstaltung als auch als Livestream statt.
1 2

Corona-Virus
Vortrag von Genetiker Josef Penninger zu den Entwicklungen neuer Therapien von Virusinfektionen

Ärzten ist der Name "Josef Penninger" ein Begriff und steht für eine der größten Hoffnungen im Kampf gegen das Corona-Virus. Der Namensgeber für ein Medikament und Professor an einer der bekanntesten Universitäten weltweit, kommt nach Wien, um über Entwicklungen neuer Therapien von Virusinfektionen zu sprechen.  NIEDERÖSTERREICH (red.) Der renommierte Genetiker und Direktor am Life Sciences Institute der University of British Columbia in Vancouver, Prof. Dr. Josef Penninger, wird am 28....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen