01.04.2017, 15:19 Uhr

Egyd Gstättner las im Bamberg-Saal

WOLFSBERG (tef). Ein vollständiges Alphabet von A wie Afrika bis Z wie Zukunft hat sich Egyd Gstättner als Richtschnur für seine neuestes Buch " Dumm Deutsch: Oder neue Worte für eine neue Welt" genommen. Darin notiert er seine Gedanken zu den wesentlichen wie zu den unwesentlichen Lebensfragen unserer Zeit. Er spannt den Bogen von den Aufgaben eines Altbundespräsidenten über die österreichische Bildungspolitik inklusive PISA-Test und Zentralmatura, die alljährliche Fastenzeit, die Schönheit eines Graffitos bis hin zu Facebook und den Tücken des Genderns, erzählt von Frauenverstehern, Bademeistern, Pistolenproduzenten und einem Kontinent voll von Friedensnobelpreisträgern. Über die unverwechselbaren Pointen und den scharfen Beobachtungssinn amusierten sich auch die Besucher seiner Lesung im Wolfsberger Bamberg-Saal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.