Niemann sorgt für Farbe im Museum

Viel mehr als nur Farben: Eröffnung der Aussstellung „farbbesessen“ mit Manfred Preiser, Künstlerin Anita Niemann und Rowitha Haghofer.
18Bilder
  • Viel mehr als nur Farben: Eröffnung der Aussstellung „farbbesessen“ mit Manfred Preiser, Künstlerin Anita Niemann und Rowitha Haghofer.
  • hochgeladen von Michaela Seyer

ROITEN (ms). Ihre Bilder sind leuchtend, farbenfroh, mystisch und inspirierend. Seit 26. August 2017 sind Werke der Hobbykünstlerin Anita Niemann im Dorfmuseum Roiten ausgestellt. So wie die Künstlerin in ihrem Atelier in Etlas bei Arbesbach ihre Kreativität und Leidenschaft unter Verwendung verschiedenster Materialien, Malgründen und Farben erprobt, waren die Besucher der Vernissage eingeladen, sich unter dem Motto „farbbesessen“ auf diese Vielfalt des Dialogs einzulassen.
Roswitha Haghofer und Hermann Neulinger (Museumsverein) begrüßten dazu die Gäste, die Eröffnung der Ausstellung erfolgte durch Vizebürgermeister Manfred Preiser. Anitas Ehemann, Mischa Niemann, ist Musiker, spielte Gitarre und komplettierte gemeinsam mit Niko Wielander das Ganze.
Dem genauen Hinhören zu Beginn der Vernissage folgte das genaue Hinschauen. Anita Niemanns Bilder sind nämlich keine, die man mal eben im Vorbeigehen erfasst. Es sind die Details, die sie besonders machen. Sowohl Landschaftsbilder, Höfe, abstrakte Malerei, als auch Gesichter hat sie in kräftigen Farben gemalt – auf den scheinbar gewöhnlichen Portraits von Tina Turner, David Bowie, Freddie Mercury oder Robbie Williams glänzt die Farbe fast wie eine Krone. Wenn ein Bild in Herz und Seele berührt, ist die Kunstschaffende glücklich. Dann erreicht sie ihr eigentliches Ziel: „Der grundlegende Gedanke, was ich mit einem gelungenen Bild bewirken möchte, ist, dass der Betrachter zum Denken angeregt wird“, wünscht sich Anita Niemann.
Ein Künstler braucht Mut, Können, Fantasie und Durchhaltevermögen – Anita Niemann zeichnen alle diese Eigenschaften aus. Ihr Spiel der Farben und Formen lädt derzeit zum Verweilen im Dorfmuseum ein.

Kommentar

Spiel der Farben und Formen

Eine gelungene Ausstellung mit sehr dynamischen Bildern, die auch von portraitierten Menschen lebt, und eine interessante Mischung aus Kunst und der passenden Musik obendrein: Total beeindruckt zeigten sich die Besucher, die Samstagabend zur Vernissage ins Dorfmuseum Roiten gekommen waren. Gefeiert wurde drinnen und draußen bis in den späten Abend. Das Wetter ließ die schönen Künste nämlich nicht im Stich und so wurde auch im Freien vom Catering reichlich Gebrauch gemacht. Zum guten Gelingen beigetragen hat in bewährter Manier der überaus aktive Museumsverein.

Autor:

Michaela Seyer aus Zwettl

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.