29.10.2017, 20:00 Uhr

Hinaus in die Natur am Feiertag

Wenn der Verschönerungsverein Großnondorf zum Familienwandertag ruft, sind viele Wanderfreunde, Walker und Kinder auf den Beinen.

Der perfekte Nationalfeiertag: Mit dem Verschönerungsverein Großnondorf auf Familienwandertour

GROSSNONDORF (ms). Was war das für ein Tag! Und welch ein Glück hatte der Verschönerungsverein Großnondorf mit dem Wetter am 26. Oktober 2017! Die Rahmenbedingungen passten also und so kamen zum Familienwandertag an die 200 Personen und ein paar Hunde, die zuerst den Mühlfeldweg und Kremstalweg entlang bis zur Labstation marschierten. Dort hatten Monika Zeller und Franz Gaderer schon kühle Getränke für die Wanderer vorbereitet: „Es ist so schön bei uns. Wir wollen mit der Veranstaltung Erwachsene und Kinder wieder einmal auf die landschaftliche Vielfalt und Schönheit unseres Heimatortes aufmerksam machen.“ Und das ist auch gelungen – je nach Fitness auf drei verschieden langen Strecken.

Die Wanderer waren los!

Die Acht-Kilometer-Tour führte weiter zur Grafemühle entlang der großen Krems durch den Wald bis zum Linkgraben und schließlich in einer Abschlussschleife in den Agrarwald und zurück zum Startpunkt beim Feuerwehrhaus. Hier warteten nicht nur Spielestationen darauf, von den Kindern entdeckt zu werden. Für die müden aber sichtlich zufriedenen Wanderer gab’s eine deftige Jause, Kaffee und Mehlspeisen. "Und die haben sie sich auch verdient", so Obfrau-Stellvertreterin Ulrike Steindl. Bei der großen Abschluss-Kuchen-Verlosung bedankte sich Obfrau Inge Gaderer bei sämtlichen Helferinnen und Helfern sowie allen Teilnehmern für diese tolle Wanderung durch die herbstlich gefärbte, hügelige Landschaft von Großnondorf. Es war ein Generationenwandertag – und das schönste daran: In der Wandergemeinschaft wurden viele neue Kontakte und Freundschaften geknüpft.

Kommentar

Fitness tanken beim Familienwandertag

Ganz Österreich soll sich am Nationalfeiertag bewegen und möglichst fit sein, das ist seit den 70er Jahren Tradition. Den freien Tag trotzdem nutzen, um gemeinsam mit dem Nachwuchs Zeit zu verbringen ... Was liegt da näher, als eine ausgedehnte Wanderung? Denn Wandern macht auch Kindern Spaß! - Na, zumindest so lange sie dabei viel erleben und sich austoben können! Genau dazu gab es beim Wandertag in und um Großnondorf jede Menge Gelegenheiten: Vom Spitzen mit einem Feuerwehrschlauch bis zum fantasievoll geschminkten Gesicht. Den Kindern hat es schließlich so gut gefallen, dass sie gar nicht nach Hause gehen wollten: sie waren damit beschäftigt, am Wanderweg Emojis zu zählen und die Natur zu erkunden. Es gab ein großes Hallo und so viel zu entdecken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.