06.05.2016, 17:24 Uhr

Abschnittsfunkübung in Osterwitz

Heiße Informationen bevor es an den praktischen Einsatz ging. (Foto: Hannes Mörth& LM d.V. Alber Pongratz)

Im Abschnitt 1 hat es erfolgreich „gefunkt“

DEUTSCHLANDSBERG, OSTERWITZ. Kürzlich wurde die Abschnittsfunkübung des Abschnitts 1 in Osterwitz abgehalten. Ein interessantes und abwechslungsreiches Übungsszenario musste von den Kameraden bewältigt werden.
Nach dem ersten richtig schönen Tag nach den Schneefällen wenige Tage zuvor, folgten die Kameraden der Einladung von Abschnittsfunkbeauftragen BM Johannes Kiegerl nach Osterwitz zur heurigen Funkübung des Abschnitts 1. Nach der Begrüßung durch ABI Karl-Heinz Hörgl, dem Ortskommandanten HBI Franz Kügerl und BM Johannes Kiegerl begaben sich die angetretenen Kameraden in die Fahrzeughalle der FF Osterwitz.


In Theorie und Praxis

Die Übung begann mit einem Vortrag zum Thema Digitalfunk durch BM Kiegerl. Alle notwendigen Abläufe wurden angesprochen und in aller Kürze die wichtigsten Funktionen der neuen Funkgeräte präsentiert. Anschließend erhielten alle Fahrzeugbesatzungen ein Arbeitspaket. Diese Arbeitspakete beinhalteten Adressen und Szenarien welche sich im Löschgebiet der FF Osterwitz befanden und abgearbeitet werden mussten. Die Übungsleitung „Übungsleitung Osterwitz“ bezog Stellung im ELF, welches von der FF Wildbach gestellt wurde.
Alle Fahrzeuge erhielten ihre Aufträge und begannen mit der Übung. Inhalte dieser Arbeitspakete waren das Buchstabieren, das lesen von Karten, Wegbeschreibungen durchgeben, ausfüllen von Einsatz Sofortmeldungen, einen theoretischen Fragenkatalog zum Thema Funk oder auch das wechseln von Arbeitsgruppen.
Nach rund eineinhalb Stunden, welche bereits im Vorfeld als Zeitraum festgelegt waren, wurden alle Fahrzeuge wieder zum Treffpunkt, dem Rüsthaus in Osterwitz, beordert. Ein Dank an dieser Stelle an die FF Wildbach, welche für jegliche Fragen der Kameraden zum Einsatzleitfahrzeug Führungen machten und die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten präsentierte. In sehr entspannter und lockerer Umgebung wurde die Übungsnachbesprechung abgehalten. ABI Hörgl dankte für das zahlreiche Erscheinen und die vorbildliche Mitarbeit bei der Übung. BM Kiegerl bedankte sich ebenfalls bei allen Kameraden für die Mitarbeit. HBI Kügerl lud die Übungsteilnehmer noch zu einem Essen und zu Getränken ins Rüsthaus ein.
Seitens der Kameraden danken wir der FF Osterwitz für die tolle Verpflegung, sowie bei BM Kiegerl für die Ausarbeitung der Übung.

von LM d.V. Hannes Mörth
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.