23.03.2016, 15:32 Uhr

„Eiertanz“ in der Schilcherstadt

Zum 18. Mal steht in Deutschlandsberg ein Riesen-Osterei!


(jf). Ei, ei, da schau her! Aus einer Schale im Patina-Look quillt neues Leben: Das riesige Osterei am Deutschlandsberger Hauptplatz steht heuer ganz im Zeichen des Frühlings! Die Künstlerin Eveline Kiegerl hat es mit ihren fünf Malschülerinnen gestaltet. Auf einem abstrakten Hintergrund erblühen Margeriten. Die Damen haben 42 Stunden an ihrem Kunstwerk „Der Frühling ist geboren!“ gearbeitet. Immerhin galt es, 60 Quadratmeter Leinen zu bemalen. Bürgermeister Josef Wallner bezeichnete die Enthüllung des mittlerweile 18. Ostersymbols in riesiger Ausführung als geerdete Veranstaltung mit viel Brauchtum. Um das 8,4 Meter hohe Ei tummelten sich Ratscher und sportliche Osterhäschen. Palmbuschen wurden gebunden, Ostereier gefärbt und marmoriert. Gemeinderätinnen und Gemeinderäte verteilten köstliche Fastensuppen an die zahlreichen Besucher. Ein weiterer Blickfang war und ist die Ostereier-Ausstellung im Schaufenster des ehemaligen Kaufhauses Pieber. Dr. Karl Fanta aus Deutschlandsberg präsentiert seine sehenswerten Souvenirs von seinen Reisen. 400 Ostereier aus zehn europäischen Ländern können noch bis Sonntag nach Ostern am Hauptplatz bestaunt werden.

Fotos: Josef Fürbass
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.