01.07.2016, 16:39 Uhr

Feines Musizieren zum 50-Jahr-Jubiläum

Bürgermeister Walter Eichmann konnte in einen übervollen Saal blicken
Rassach: Festhalle |

Die Erzherzog-Johann-Musikschule Stainz feierte in der Festhalle Rassach.

Den Auftakt besorgte Bürgermeister Walter Eichmann. Nachdem er alle Besucher herzlich begrüßt hatte, blätterte er ein wenig in der Geschichte der Musikschule. „Singen, Tanzen und Musizieren sind menschliche Grundbedürfnisse“, ließ er wissen, dass die Musikschule Stainz 1966 von Bürgermeister Hans Neubauer gegründet wurde. In den Amtszeiten der Direktoren Josef Peyer, Willibald Krammer, Sieglinde Roschitz (prov.) und Josef Deutschmann erweiterte sich die Schule um die dislozierten Unterrichtsorte Groß St. Florian, St. Andrä, Lannach und Wettmannstätten. „Alle Orte weisen schöne Erfolge bei Landes- und Bundesbewerben auf“, machte er die Zuhörer neugierig auf einen schönen Querschnitt des Erlernten.
Als erste Gruppe kündigte Direktor Josef Deutschmann, der durch das Programm führte, die Kinder der musikalischen Früherziehung an. In der Folge zeigten die kleinen, mittleren und großen Schüler auf zwei Bühnen ihr Können. Es wurde nicht nur gespielt, die Stücke wurden durch Gesang und Showeinlagen bereichert.
Streicher taten sich mit Bläsern zusammen, genauso wie Klarinette und Klavier harmonisch miteinander auskamen. Ein Event für sich: der Auftritt der Chorspatzen und des Gesamtjugendblasorchesters. Das Viel-Harmonikaorchester legte einen wohltuenden Balsam auf das weststeirische Herz. „Can You Feel The Love Tonight“, lautete die musikalische Frage gegen Ende des Konzerts, die von einem starken Applaus bejaht wurde. Den Abschluss bildete schließlich die Performance der Lehrer-Bigband & Friends.
Nicht vergessen werde sollte die Auszeichnung verdienter Musikschüler: Magdalena Pauritsch, Anne Haas, Helena Altenhofer, Gabriel Tittl, Patricia Pirker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.