01.05.2016, 22:00 Uhr

Heimniederlagen für GL-Relegationsaspiranten

Pölfing-Trainer Damir Knezevic mit Blick Richtung Aufstieg: Seine Mannschaft führt die Tabelle der Gebietsliga West mit neun Punkten Vorsprung an. (Foto: Franz Krainer)

Preding, Bad Gams und Pitschgau patzten zu Hause, während Pölfing-Brunn weiterhin souverän spielt.

Es war kein Tag für die Verfolger von Tabellenführer Pölfing-Brunn: Während der Leader mit einem souveränen 5:0 über Söding weiterhin klar den Ton in der Gebietsliga West angibt, mussten die Anwärter auf den zweiten (Relegations-)Platz empfindliche Punkte lassen. Preding enttäuschte im Nachbarschaftsderby zu Hause gegen Nachzügler Wettmannstätten, verlor durch ein Tor von Elmar Leitinger mit 0:1. Wertvolle Punkte für die Gäste im Abstiegskampf, sie konnten endlich die direkten Abstiegsränge verlassen, für den UFC bleibt es aber weiterhin unglaublich eng. Für den FC Preding war die Niederlage hingegen ein empfindlicher Rückschlag im Kampf um den „Aufstieg durch die Hintertür“, fünf Punkte Rückstand Platz 2 werden nicht einfach aufzuholen sein. Den hält weiterhin Pitschgau, trotz eines 1:1 gegen starke St. Stefaner, weil Bad Gams zu Hause überraschend 1:3 gegen Dobl verlor. Diese drei verlorenen Punkte fehlen den Gamsern auf Pitschgau, erster Herausforderer um den Relegationsplatz ist Voitsberg II mit zwei Zählern Abstand zu den Pitschgauern. Doch in den letzten sechs Runden kann noch einiges passieren, weil sich derzeit einfach keine Mannschaft an die Papierform zu halten scheint. In der nächsten Runde kann Pitschgau in Allerheiligen vorlegen (Freitag), die starken St. Stefaner haben Voitsberg zu Gast, während Preding zu Flavia Solva muss (Samstag) und Bad Gams spielt in Söding (Sonntag).

von Franz Krainer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.