25.04.2016, 11:13 Uhr

Tischtennis-Topsaison mit Aufstieg gekrönt

Michael Rothschädl, Kevin Kronawetter und Marinko Grbic (v.l.) bescherten Obmann Franz Mandl (vorne) nach 25 Jahren die Rückkehr in die Landesliga. (Foto: Franz Krainer)

Nach 25 Jahren spielt der Tischtennisclub Deutschlandsberg wieder in der Steirischen Landesliga.

Es war ein stolzer Moment für die jungen Spieler und ihren slowenischen Trainer: Im bereits bedeutungslosen letzten Meisterschaftsspiel wurde Knittelfeld noch deutlich mit 6:1 besiegt, der Aufstieg stand allerdings bereits vor der letzten Runde fest. Die Ankunft am Ende eines langen Wegs zurück nach oben. "Wir sind 1991 freiwillig in die Oberliga abgestiegen, hatten nach dem Rückzug einiger Spieler damals nicht die Qualität, um uns in der Steirischen Elite zu behaupten", blickt Obmann Franz Mandl zurück. Mit viel Engagement baute man In den letzten Jahren ein talentiertes junges Team auf, Jugendtrainer Heli Kapun hat aus Rohdiamanten wie Kevin Kronawetter oder Michael Rothschädl Topspieler geformt und Spielertrainer Marinko Grbic hat ihnen den finalen Schliff verpasst. In den Startlöchern steht ein weiterer junger Mann: David Moser hat ebenfalls Riesenpotential, sollte in der nächsten Saison zum einen oder anderen Einsatz kommen. Positiv für die Zukunft in der Landesliga: Trainer Grbic kann gut mit jungen Leuten umgehen, der ehemalige Weltklassespieler ist sportlich nach wie vor ein Vorbild und gibt als Minimalziel für die neue Saison den Klassenerhalt an. Sein verschmitztes Lächeln zeigt allerdings: "Es darf schon ein bisschen mehr sein."

von Franz Krainer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.