27.07.2016, 12:51 Uhr

Union Fußballclub „Haring-Group“ Wettmannstätten

Die U 13 Meister Gebiet West (Foto: UFC)

Gelungener „TAG des UFC“ am Sportplatz Wettmannstätten

WETTMANNSTÄTTEN. Zu dieser besonderen Veranstaltung lud am vergangenen Samstagnachmittag bei hochsommerlichen Temperaturen erstmals der UFC „Haring-Group“ Wettmannstätten seine Sponsoren und Gönner sowie seine Fans und Eltern der Nachwuchsteams auf den Sportplatz ein, um allen Fußballfreunden einen näheren Einblick in das Vereinsgeschehen des UFC zu geben.

Neuer UFC-Obmann

Nach der allgemeinen Begrüßung der Gemeindevertretung, etlicher Sponsoren und Gönner, zahlreicher Mitglieder und Eltern der Nachwuchsspieler, erfolgte durch den neuen UFC-Obmann Karl Jauk die Vorstellung seines stark verjüngten Funktionärsteams. Denn bei der letzten Jahreshauptversammlung (am 24. Juni) hatten ja etliche verdiente „Altfunktionäre“ den Platz für jüngere Nachfolger freigemacht. Mehr dazu auf www.ufc-wettmannstaetten.at
Danach erfolgte die Vorstellung der Kampfmannschaft mit Trainer Hubert Krenn. Für die abgewanderten Akteure Christian Köstner und Christian Robnik (beide St. Stefan), Honer Rashid und Armin Sommerauer (beide Hausmannstätten) sowie Luka Kolar Robnik (Werndorf) und Sead Zilic (Sinalbelkirchen) wurden mit Torhüter Christian Tilzer (FC Preding), Tomaz Toblak (TuS Groß St. Florian), Gorazd Gorinsek (FC Gamlitz) und Cebrail Türkileri (SV Petersdorf II ) namhafte Verstärkungen geholt. Gemeinsam mit den „alten“ Kaderspielern Philipp Lambauer, Elmar Leitinger, Thorsten Müller, Manfred Paschek, Stefan Pracher, Martin Pölzl, Raffael Raudner, Marc Schelch, Kevin Strohmeier und Dominik Sormann hofft der Vereinsvorstand die Basis für ein schlagkräftiges Team geschaffen zu haben. Weiters wurden noch aus der U 17 die talentierten
Eigenbauspieler Markus Bergmann, Nino Fritz, Markus Gosch, Sandro Haring, Martin u. Peter Lazarus, Alex Mauko, Christoph und Daniel Peinsipp, Angelo u. Marcel Rothschädl sowie Manuel Dengg, Tobias Wechtitsch und Torhütertalent Oliver Kraner in den erweiterten Kader geholt.

Vorbereitung mit Hindernissen

Wegen der diversen Urlaube verlief die Vorbereitung auf die neue Saison bisher alles andere als optimal, und Trainer Hubert Krenn konnte in den Aufbauspielen noch nie mit der geplanten Meisterschaftsformation auflaufen. Wie stark das neu formierte UFC-Team trotzdem schon agieren kann, wird sich am kommenden Samstag, 30. Juli, zeigen, wenn die Wettmannstätter ab 17.00 Uhr
auswärts den ersten Härtetest im Steirer Cup auf dem bekanntlich „brennheißen“ Rasen des SV Kainach bestreiten müssen.
Nach der Kampfmannschaft wurden im Rahmen von kurzen Trainingseinheiten die
Nachwuchsteams mit ihren Betreuern vorgestellt. In den Spielgemeinschaften mit Preding, St. Andrä und Gleinstätten sind über 120 Mädchen und Buben gemeldet, allein 55 davon beim UFC.


Ziele im Fokus

Stellvertretend für ihre durchwegs qualifizierten Trainerkollegen in den Altersgruppen U 7, U 8, U 9, U 11, U 12, U 14, U 15 und U 17 informierten die Fußballpädagogen Milan Marak, Rene Grafoner und Michael Kraner die interessierten Eltern und Besucher über ihre Vorstellungen und Ziele, aber auch über kleinere (und größere) Probleme in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Höhepunkt des Nachmittags war dann die Meisterehrung der U 13 mit Trainer Philipp Peitler und Co. Tobias Fritsch. Bgm. Peter Neger hob in seinen Grußworten die Wichtigkeit der Vereinsarbeit im Allgemeinen, im Besonderen aber die Nachwuchsarbeit hervor, versprach weiterhin die Unterstützung des UFC seitens der Gemeinde und ließ auch durchklingen, dass es für die Zuschauer am Sportplatz in naher Zukunft ein „Dach über dem Kopf“ geben werde. Danach überreichten Bgm. Neger und Gemeindekassier Karl Maier gemeinsam mit Jugendleiter Rudi Pisleric und Obmann Karl Jauk die wunderschönen Meistermedaillen – gesponsert vom Fußballfachgeschäft „My Soccer Room“ Dlbg. durch die Geschäftsführer Thorsten Müller und Marc Schelch - und die Meisterurkunden von HA Druck Andreas Holzmann, Preding. Von den Vereinen Wettmannstätten und Preding gab es außerdem noch Meister T-Shirts.

Nachwuchs hat Priorität

UFC-Obmann Karl Jauk bedankte sich im Anschluss nochmals bei den vielen Fußballfreunden für ihr Kommen, insbesondere bei den Eltern für ihre immens wichtige Mitarbeit bei Veranstaltungen im Nachwuchsbereich (Hallenturniere!).
Nach den Jungen durften zuletzt die Alten ihr noch immer sehr beachtliches Können unter Beweis stellen. Denn zum Abschluss dieses gelungenen Nachmittags kreuzten noch die Legenden der Hausherren mit dem „Erzfeind“ FC Preding die Klingen. Die Wettmannstätter setzten in diesem Prestigeduell neben den Urgesteinen wie Torhüter Gerhard Gosch , Erich Fandl, Alois Müller, Johann Geissler und Alois Haring fast lauter echte Legenden ein, während die Gäste doch um einiges jünger waren und daher die Hitze auch besser verkrafteten. Es wundert deshalb auch nicht, dass die Predinger trotz toller Paraden der Tormänner Gerhard Gosch und Florian Unger knapp mit 3:2 gewannen, wobei Mathias Leitner (2) und Christian Thomann bzw. Günther Wolfsberger mit einem tollen Kopfball und Gerald Berdnik aus einem Elfmeter die Treffer erzielten.
Geleitet wurde das Spiel auch fehlerfrei von einer wahren (Schiri-) Legende: Josef (Sepp) Pichler, der vom STFV für seine jahrzehntelange verdienstvolle Tätigkeit als Schiedsrichter (RL und LL)
und Funktionär in Weinburg und Wettmannstätten mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde.


Foto: U 13 Meister Gebiet West
Foto: neues Vorstandsteam
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.