15.06.2016, 12:00 Uhr

Miteinander individuell

(Foto: Doris Sporer)

Zehn Jahre 'Leib & Söl'. Grund genug, um einen Blick in den Alltag der betreuten Mitarbeiter zu werfen.

Während Heinz das Unkraut trimmt, kümmert sich Daniela darum, dass der Salat bewässert wird. In der kleinen familiären Einrichtung der Tagesförderstätte 'Leib & Söl' in Frohnleiten gibt es immer was zu tun. Und das seit nunmehr einer Dekade – die am Samstag mit einem Fest auch gefeiert wird.

Wie ein Zahnrad

Bei der Betreuung von Menschen mit körperlichen und/oder geistigen Beeinträchtigungen ist es vor allem wichtig, den Menschen im Alltag eine Stütze zu sein und sie zugleich ihren Bedürfnissen entsprechend zu fördern. Das Besondere an der Tagesförderstätte liegt in der Vielfalt der Betreuungsmöglichkeiten, deren Schwerpunkt auf der Selbstständigkeit und Selbstbestimmung der betreuten Mitarbeiter liegt. Ob Gestaltung und Betreuung des Gartens, Arbeiten in der Kreativ- und Holzwerkstatt oder sportliche Aktivitäten: Jeder macht das, was er am besten kann. So individuell der Tagesplan auch ist, am besten geht es doch zusammen. Gemeinschaft wird hier großgeschrieben. Und deshalb wird es auch nie langweilig. "Das Miteinander funktioniert wie ein Zahnrad, jeder greift zusammen. Daraus entwickeln sich in kleinen Schritten wunderbare Dinge. Rückschläge sind in Ordnung, wichtig ist aber, wie damit umgegangen wird", sagt Leiterin Christine Schmalzer. Ein Highlight aus zehn Jahren 'Leib & Söl' kann sie nicht nennen, denn "es sind die Kleinigkeiten, die die Summe ausmachen".


Jubiläumsfest
Die Tagesförderstätte 'Leib & Söl' in Frohnleiten lädt am 18. Juni ab 12 Uhr zum Zehn-Jahres-Fest. Spanferkel und Cocktails gibt's für den Gaumen, Hüpfburg, Kinderreiten für die Kleinen. Tombola und Live-Musik sorgen für Stimmung. Infos: 0664/4920705
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.