30.03.2016, 07:14 Uhr

Feiertag wurde zum Feier-Tag

Marco Allmannsdorfer und Co. freuen sich auf das erste GAK-Heimspiel am Samstag gegen Hausmannstätten. (Foto: GEPA)

GAK baut Tabellenführung aus und freut sich auf das erste Heimspiel.

Strahlendes Wetter, eine Top-Kulisse und zahlreiche Tore: Das Spiel Kumberg gegen den GAK (Endstand 1:4) am Ostermontag hielt, was es versprach. Der Tabellenletzte lieferte dem Favoriten vor allem in der ersten Hälfte einen Kampf auf Biegen und Brechen, glich sogar zum 1:1 aus und war bis zum 1:3 zumindest ebenbürtig.
"Im Endeffekt haben wir verdient gewonnen. Auch der Support unserer Fans, die mit Trainingsanzügen aus den 80er- und 90er-Jahren nach Kumberg gekommen sind, war spitze!", bilanziert "Boss" Harald Rannegger. Kumbergs Obmann Peter Fürst ist trotz der Niederlage guten Mutes, dass sein Team den Klassenerhalt noch schafft. "Eine spielerische Entwicklung im Gegensatz zum Herbst ist bereits ersichtlich. Es wird auf die direkten Duelle ankommen."

Neues in Weinzödl

Am Samstag (18.30 Uhr) feiern die Roten ihre Heimpremiere im Jahr 2016. Gegen Hausmannstätten wird auch die neue Sitzplatztribüne (128 Sitzer) und die neuen Sanitärcontainer eingeweiht.
"Für weitere Investitionen haben wir gerade einen Termin beim Bürgermeister gehabt", sagt Rannegger. Auf Hochtouren läuft auch die Suche nach einem neuen Hauptsponsor: "Für die Oberliga müssen wir unser Budget deutlich aufstocken – Ziel ist es, dass wir Mitte April einen neuen Sponsor präsentieren können."

STOI/CH
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.