23.03.2016, 08:13 Uhr

In Laibach beginnt der Play-off-Kampf

Alles hört auf sein Kommando: Beim Testspiel gegen die Carinthian Lions (42:7) dirigierte Martin Kocian erstmals die Giants. (Foto: GEPA)

Frischer Wind für Football Graz: mit neuem Coach und neuen Legionären zu alten Zielen.

Während manch Fan und Freund des American Football noch immer vom im Februar stattgefundenen Super Bowl träumt, wird auf den heimischen Plätzen kommendes Wochenende bereits der Saisonstart eingeläutet. Pünktlich zum Frühlingserwachen öffnet die Austrian Football League ihre Pforten.
Die Tür zu erfolgreicheren Zeiten wollen auch die Spieler der Graz Giants wieder aufstoßen und pünktlich zum Ende der Fastenzeit bloß keine Magerkost bieten. Zu schwer liegen die vergangenen Spielzeiten noch im Magen, in denen das Play-off verpasst wurde.

Neuer Coach übernimmt

Mit Martin Kocian gibt es einen neuen starken Mann auf der Kommandobrücke, der die Giganten in höhere Gefilde führen soll. "Er hat die Vereinsführung durch seine akribische Arbeit, sein Fachwissen und seine Genauigkeit überzeugt", sagt Geschäftsführer Christoph Schreiner über die Beförderung des ehemaligen Defensive Coordinators. Ihm zur Seite steht mit dem bisherigen Nachwuchsleiter Max Sommer ebenfalls ein "Giant" mit Stallgeruch.

Lust auf mehr Spiele

Neu ist aber nicht nur das starke Duo am Spielfeldrand, auch das Ligaformat wurde im Sommer geändert. "Der Wunsch nach mehr Teams und Spielen war bei den meisten Verantwortlichen da, jetzt wurde die Liga auf acht Mannschaften aufgestockt." Weniger glücklich zeigt sich Schreiner darüber, dass zum Auftakt am kommenden Samstag mit Laibach auswärts bereits ein Neuling wartet.
"Wir wissen nicht viel über sie, insgesamt glaube ich aber, dass wir gut aufgestellt sind", so Schreiner. Dazu sollen nicht zuletzt auch die zwei neuen US-Legionäre O’Neil Blake und Clint Floyd beitragen. "Beide sind sehr athletisch und arbeiten auch mit dem Nachwuchs gut zusammen, die Chemie stimmt!"

C. Hofer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.