12.08.2016, 13:08 Uhr

4. Durchgang des Österreich – Cup der 3D – Bogenschützen und Österr. Meisterschaften in Vorau: Die Vorauer Mannschaft und die Geschwister Mußbacher sind Österr. Meister!!!

Ehrung der Österr. 3D - Meister (Traditional) v.l.n.r. LAbg. Anton Kogler, Zettl Wolfgang, Ingruber Markus, Haberler Franz, Kerschbaumer Christian
Kein einziger 3-D Bogenschützenklub Österreichs der „Austria Archery Association“ veranstalten mehr Turniere wie die die Vorauer Bogenschützen! Wie immer wurde die Organisation der letzten Doppelveranstaltung von jedermann gelobt und auch die Erfolge des BSC Vorau konnten sich sehen lassen!

Im 4. Durchgang des Österreichcup war Nathalie Mußbacher in der Schülerklasse U 15 (Traditionell Recurve) wieder nicht zu besiegen und schoss sich so verdient zu Gold. Ihr Bruder Alexander musste sich in der Cupwertung nur um einen Ring geschlagen geben, aber der Zweite Platz ist natürlich auch ein toller Erfolg! Ebenfalls mit starken Leistungen auf Platz zwei landeten: Ing. Leopold Gremsl, Alois Romirer und Michael Lechner, der Obmann des BSC Vorau. Die jeweiligen 3. Plätze durch Julian Gremsl, Wolfgang Zettl, Markus Ingruber, Johann Sonnleitner und Franz Bergmann unterstreichen die gute Gesamtleistung der Vorauer noch zusätzlich.

Dieser 4. Durchgang des Österreich Cup zählte gemeinsam mit dem am nächsten Tag stattfindenden Bewerb zur Österreichischen Meisterschaft. Und da lief es noch besser für die erfolgsverwöhnten Vorauer. Zuerst feierten die Geschwister Alexander und Nathalie Mußbacher einen vielumjubelten Doppelsieg und auch die Fam. Gremsl hatte allen Grund zum Jubeln, denn Ing. Leopold Gremsl erreichte Silber, und sein Sohnemann Julian schoss sich zu Bronze! Eine sehenswerte Leistung erbrachten auch die „Silbernen“ Alois Romirer und Obmann Michael Lechner! Auch die Bronzemedaillengewinner Karl Kristoferitsch und Alois Haspl können stolz auf ihre erbrachten Leistungen sein!

Mit Recht am meisten bejubelt wurde der Österreichische Mannschafts – Meistertitel in der „Traditional – Klasse“ durch die „Ausnahmeschützen“ Franz Haberler, Markus Ingruber, Christian Kerschbaumer und Wolfgang Zettl. Sie gewannen mit 19 Ringen vor der Mannschaft Oberösterreich – Mühlviertel und Oberösterreich 1
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.