09.05.2016, 08:52 Uhr

Mit dem Gleichgewicht Körper und Konzentration fördern

Übungen, die das Gleichgewicht schulen beugen Stütze vor und sind lebenslang trainierbar. (Foto: SolisImages/Fotolia.com)

Regelmäßiges Gleichgewichtstraining ist wichtig und lebenslang trainierbar.

Den Körper in Balance zu halten und diese bei Körperverlagerungen nicht zu verlieren, das ist ein wichtiger Aspekt der täglichen Bewegung. Das Gleichgewicht zu halten gilt als sogenannte „koordinative Fähigkeit“ - vergleichbar mit der Geschicklichkeit. Dies bedeutet: Wenn man mit bestimmten Übungen das Gleichgewicht trainiert, so stärkt man nicht nur die Muskeln, sondern man fördert auch die Konzentration. Ein „trainiertes“ Gehirn reagiert schneller und steuert Stürzen gegen.
Diese Fähigkeit ist daher als Vorbeugung wichtig: Ein gut geförderter Gleichgewichtssinn ist im Alltag ein wesentlicher Faktor, um Unfälle zu vermeiden. Das schont die Gelenke und wendet Schmerzen ab. Besonders geeignet sind alle Arten von Balanceübungen, etwa auf einem Bein zu stehen, Yoga oder Radfahren. Durch diese Reize gewöhnen sich Körper und Gehirn daran, Gegenmaßnahmen zu setzen.

Gleichgewicht im Alter

Im freien Stand ist geringfügiges Wackeln auch bei jungen Menschen normal. Diese Schwankungen werden durch die Muskeln ausgeglichen, sodass man nicht umfällt. Ältere Menschen können aber oft aufgrund körperlicher Probleme (etwa Gelenkprobleme) oder einer Konzentrationsschwäche nicht mehr so rasch und effektiv gegensteuern und laufen so Gefahr zu stürzen. Ein mangelhaftes Gleichgewicht im Alter ist häufig auch die Folge eines eher passiven Lebensstils. Ältere Menschen, die sich viel bewegen, haben seltener Probleme mit dem Gleichgewicht. Regelmäßiges Training ist daher altersunabhängig ratsam.

Mehr zum Thema Konzentrationsübungen lesen Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.