06.04.2016, 16:04 Uhr

Das sagt Österreichs Botschafter in Moskau über Russland

Bundespräsident Heinz Fischer traf den russischen Präsident Wladimir Putin beim Staatsbesuch in Moskaus zum Gespräch. (Foto: Peter Lechner/HBF)

Emil Brix, der österreichische Botschafter in Moskau, hat für Bundespräsident Heinz Fischer und dessen Delegation ein Russland-Dossier ausgearbeitet, das wir Ihnen hier vorstellen.

1. Russland sieht sich wieder als Weltmacht.

2. Russland sieht die NATO als Hauptgegner.

3. Österreich hat in Russland einen erstaunlich guten Ruf.

4. Die derzeitige Situation in der Ukraine ist für Russland optimal.

5. Die EU-Sanktionen schmerzen Russland nicht. Das Problem sind der niedrige Ölpreis und Schwankungen des Wechselkurses.

6. Russlands Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird heuer vermutlich minus ein Prozent betragen.

7. Deshalb ist die Lage in Russland grundsätzlich sehr stabil.

8. Putin ist ungeheuer populär.

Das könnte Sie auch interessieren:

* Mit Bundespräsident Heinz Fischer auf Staatsbesuch in Moskau
* Rupprechter: "An die Zeit nach den Sanktionen denken"
* MEINUNG: Die Sanktionen müssen weg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.