02.04.2016, 08:54 Uhr

Gamlitz: Beschwingter Start in den Kultur-Genussreigen 2016

In der Old Storaiegler Dixielandband hat neben Bandleader Klaus Melem, Sprecher und Trompeter Hannes Bauer, Charly Weiss, Dejan Pecenko und Manfred Josel auch der Leibnitzer Franz Brodschneider (2.v.l.) mit seiner Tuba und Trompete einen fixen Platz gefunden.

Dieser Tage erfolgte mit einem Konzert der Old Stoariegler Dixielandband der fulminante Auftakt zum Gamlitzer Kulturgenussreigen 2016

Mit typischem Dixieland-Sound wurde der Gamlitzer Kultur-Genussreigen besonders schwungvoll eröffnet. Die Besucher stürmten das Auftaktkonzert nach der Winterpause regelrecht und bewiesen, dass sie schon auf den Neustart sehnlichst gewartet haben.
Organisator Franz Schober und die Marktgemeinde Gamlitz unter Bgm. Karl Wratschko brachten ja auch mit der „Old Stoariegler Dixielandband“ sechs ganz außerordentliche Musiker auf die Bühne der Alten Klosterschule von Gamlitz.

Lange Tradition

Die seit beinahe 40 Jahren mit wechselnder Besetzung spielende Formation mit langer musikalischer Tradition wurde ihrem Ruf nach niveauvollem Humor gepaart mit musikalischer Perfektion gerecht. Neben Bandleader Klaus Melem, Sprecher und Trompeter Hannes Bauer, Charly Weiss, Dejan Pecenko und Manfred Josel wirkt mit dem Leibnitzer Franz Brodschneider seit einiger Zeit auch ein Südsteirer bei der Old Stoariegler Dixielandband mit.
Das Konzert in Gamlitz zeigte aber auch, dass es der Old Stoariegler Dixilandband gelingt, das gute Alte zu bewahren und stets mit bestem Neuen zu verbinden.

Der Kulturreigen geht weiter

Der heurige Kultur-Genussreigen in Gamlitz findet jeweils am letzten Donnerstag im Monat ab 20 Uhr in der Alten Klosterschule eine Fortsetzung. Die nächsten Konzerte bestreiten „Junge Preisträger“ (28. April), das Kammermusikquartett KUG & MDW mit Kathrin Ully (26. Mai) und die Brassbrothers (30. Juni).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.