27.06.2016, 14:14 Uhr

Publikumserfolg für Theater- und Kulturrunde Oberhaag

Obmann Gebhard Ulbing (re.) konnte in der Tenne beim Buschenschank Labanz eine erfolgreiche Bilanz über das heurige Theaterjahr der Kultur- und Theaterrunde Oberhaag ziehen.

Als Publikumsmagnet erwies sich heuer das Lustspiel "Die Prozesshansln" der Kultur- und Theaterrunde Oberhaag in der Tenne des Buschenschanks Labanz in Oberhaag.

Wieder einmal ganz den Geschmack des Publikums getroffen hat die Kultur- und Theaterrunde Oberhaag mit der heurigen Produktion des Lustspiels "Die Prozesshansln" in zwei Akten von Hans Gnant unter der bewährten Regie von Karl Wöß.
Obmann Gebhard Ulbing konnte bei der Abschlussfeier des heurigen Theaters in der Tenne des Buschenschanks Labanz in Oberhaag im Jahr nach dem 30-Jahre-Jubiläum berichten, dass mit den Aufführungen im heurigen Mai sogar die Besucherzahlen des Jubiläumsjahres übertroffen werden konnten.

Erfolgreiche Bilanz

Noch einmal kamen sämtliche Akteure und Mitglieder der Kultur- und Theaterrunde zurück an die Stätte ihres heurigen Bühnenerfolges, um über die jüngste Theaterproduktion Bilanz zu ziehen. Und das Resümee von Obmann Gebhard Ulbing fiel sehr erfreulich aus. Nicht nur das die Darsteller auch diesmal ihre Rollen einmal mehr exzellent spielten und alle hinter der Bühne Mitwirkenden an einem Strang zogen, war es möglich gewesen, die Besucherzahlen des Vorjahres sogar noch zu übertreffen. Mit Regisseur Karl Wöß war ein Meister seines Faches am Werk, der die Akteure zu neuen Höhenflügen führte. Auch die beiden Debütanten Matthias Temmel und Simone Lierzer fügten sich in das arrivierte Oberhaager Theaterensemble bestens ein.
Nun darf man bereits gespannt die Theaterproduktion des nächsten Jahres erwarten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.