17.07.2016, 14:15 Uhr

4000 Euro für die Begleitung von minderjährigen Flüchtlingen in Leibnitz

Matthias Dielacher ("Spiel Hölle"-Autor und Darsteller), die evangelische Pfarrerin Marianne Pratl, Pastoralassistent Walter Schreiber, Simone Hauser ("Spiel Hölle"-Autorin und Darstellerin). (Foto: KK)
Fast 4000 Euro Reinerlös - das war das stolze Ergebnis der drei Aufführungen von "Spiel Hölle. Die Passion Christi", jenem modernen Passionsspiel, das Leibnitzer Jugendliche selbst verfasst, inszeniert und in der Karwoche zur Aufführung gebracht hatten. Da in der Vorbereitung dieses Passionsspiels viel mit jugendlichen Flüchtlingen zusammen gearbeitet wurde, entschloss sich die Gruppe, diesen Betrag für die Begleitung von minderjährigen Flüchtlingen in Leibnitz zu spenden. In der evangelischen Gemeinde fanden sie eine Organisation, die sich diesem Anliegen in herausragender Weise widmet. So kam es kürzlich zur Scheckübergabe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.