20.09.2016, 15:21 Uhr

Das Trofaiacher Zeit-Hilfs-Netz

Susanne Sacher, die Initiatorin des "Zeit-Hilfs-Netz" in Trofaiach. (Foto: KK)
TROFAIACH. "Zusammenleben in Vielfalt" ist ein Projekt, das sich mittlerweile in der Stadt Trofaiach etabliert hat. Mit der Einführung des Zeit-Hilfs-Netzes werden seit dreieinhalb Jahren neue Wege beschritten.
Die Initiatorin Susanne Sacher über die Anfänge: "Auslöser, dieses Projekt zu starten, war eine ältere Dame, die zu uns ins Rathaus gekommen ist. Sie hat mich gebeten, jemanden für Botengänge und Fahrten zu Arztbesuchen zu suchen. Über die ,Landentwicklung Steiermark' wurden wir auf das steirische Zeit-Hilfs-Netz aufmerksam und haben uns entschlossen, da mitzumachen."
Wie läuft das Zeit-Hilfs-Netz Trofaiach ab: Hilfe suchende und hilfsbereite Menschen werden zusammengeführt. Es ermöglicht Menschen, sich mit ihren Talenten und Fähigkeiten in das gesellschaftliche Leben einzubringen und sich gegenseitig in vielen Lebensbereichen zu unterstützen (z.B. Unterstützung beim Einkaufen, Behördengänge, Spazierengehen mit älteren Menschen, mit Hunden Gassi gehen, kurzfristiges Babysitten usw.). Die erbrachten Hilfestellungen werden mit „Zeit" abgegolten. Auf einem persönlichen Zeitkonto werden die erbrachten Stunden gutgeschrieben und die erhaltene Hilfezeit abgezogen.

Lesen Sie dazu auch den Bericht über die Dokumentation von ORF Steiermark.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.