28.09.2016, 20:09 Uhr

Schilchermaler Rudolf Spari ließ wieder von sich hören

Fotos: Heinz Waldhuber -

Bekannt ist er nicht nur unter der Bezeichnung "Schilchermaler" sondern auch auf Grund seiner eindrucksvollen künstlerischen Arbeiten: Rudolf Thomas Spari machte in diesen Tagen wieder mit einer eindrucksvollen Ausstellung im Kaminzimmer am Grazer Karmeliterplatz auf sich aufmerksam. Seine Bilder sprechen von Lebenslust und einem "Ja" zu einem erfüllten Leben. Diesmal galt es überdies zwei Jubiläen zu feiern - 30 Jahre Schilchermaler und 65. Geburtstag. Die Laudatio erfolgte durch den Freund des Künstlers Herbert Granditz, für das leibliche Wohl sorgte der Steirische Bauernbund, dessen Direktor Franz Tonner unter den zahlreichen Gästen der Ausstellungseröffnung begrüßt werden konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.