06.07.2016, 15:20 Uhr

Mit 400 PS über den Parcours

Von links: Ludwig Hoffmann (Präsident des Pferdesportverbandes), Reiter-Legende Hugo Simon und der engagierte Veranstalter hochkarätiger Reit- und Springturniere, Max Kaltenegger. Fotos: Pfister

Nicht nur am Red Bull Ring dominieren Pferdestärken das Geschehen. Auch bei den Zeltweger Reitsporttagen des RC Farrach - Zeltweg stehen PS im
Mittelpunkt.

ZELTWEG, GRAZ. Kommt er, oder kommt er nicht? Er kommt! Hugo Simon geht beim großen Casino Grand Prix vom 7. bis 10. Juli 2016 auf der Reitsportanlage des Reitclubs Kaltenegger Farrach - Zeltweg mit zwei Pferden an den Start. Das CSN-A und CSN-B in Zeltweg - Farrach findet wieder mit internationaler Beteiligung statt.
Friedl und Max Kaltenegger luden im Vorfeld wieder zur Pressekonferenz ins Casino Graz ein. Dort präsentierte Max Kaltenegger vor Pressevertretern einige hochkarätige Teilnehmer und Reitsportfunktionäre.
Beim Casino Grand Prix stehen heuer 400 Pferde mit 200 Reitern am Start. Mehr als 40.000 Euro an Preisgeld werden an die Sieger ausgezahlt. Aus der Steiermark gehen Kathrin Weinberger, Simon Zuchi, Thomas Reif, Patrick Pirker und Siegfried Schlemmer, angeführt vom ewigen Top-Star des Reitsports, Hugo Simon, an den Start. Höhepunkte beim Casino Grand Prix am Sonntagnachmittag sind die Cup-Bewerbe (Equiva, Happy Horse, K&W Youngster Cup, Equo.Net Pony Grand Prix) sowie die Austrian Amateur Masters (115 cm). Insgesamt werden an vier Tagen 33 Springbewerbe (von 115 bis 150 cm) durchgeführt. Als Paroursbauer wurde der Holländer Kris van Gelder engagiert.
„Children, Junioren und Young Rider starten in Farrach das letzte Turnier in Österreich vor der Europameisterschaft in Millstreet (Irland). Anton Martin Bauer, Bundestrainer der Jugend, ist selbst auch mit fünf Pferden am Start“, so Max Kaltenegger, der zudem auf die internationale Beteiligung aus Deutschland, Hongkong und Ungarn hinweist.

Nationales Reit- und Springturnier

Weiter geht es im Rahmen der Zeltweger Reitsporttage in Farrach mit einem Springturnier mit internationaler Beteiligung sowie dem „Murtaler Springchampionat“ vom 14. bis 17. Juli 2016. Vorläufig haben dafür 220 Reiter mit 400 Pferden ihre Nennung abgegeben. An Geldpreisen werden bei diesem weiteren großen Reit- und Springturnier rund 23.000 Euro an die Sieger überreicht.
Zu den Höhepunkten zählen der „Große Preis der Sportstadt Zeltweg“, die heuer übrigens ihr 50-jähriges Stadtjubiläum feiert. Besonders interessant wird das Stechen am Sonntagnachmittag (145 cm). Ein weiteres Highlight ist das „Murtaler Springchampionat“, ein 130 cm-Zeitspringen (Fehler werden in Strafsekunden umgewandelt). Dieser Bewerb findet am Samstagabend statt. Auch das Farracher Amateur Masters wird interessant. Insgesamt finden an diesen vier Tagen 33 Springbewerbe von 95 cm bis 145 cm statt. Parcoursbauer ist wieder Kris van Gelder.
Viele der Teilnehmer bleiben während der gesamten Reitsporttage in Farrach.
Als Draufgabe finden auf der Reitanlage des RC Farrach-Zeltweg vom 22. bis 24. Juli noch die österreichischen Meisterschaften im Reitervierkampf mit der Meisterschaft der ASVÖ-Landessieger und Kleinpferde und dem Finale des Cupspringens statt.
Im Casino Graz mit dabei: Der neu gewählte Präsident des Pferdesportverbandes, Ludwig Hoffmann, Reiter-Ass Hugo Simon, RC-Farrach-Vizepräsident Pirker, und Tourismusobmann Michael Ranzmaier-Hausleitner.

INFORMATION

Casino Grand Prix
vom 7. bis 10. Juli 2016
Großer Preis der Stadt Zeltweg
Murtaler Springchampionat

vom 14. bis 17. Juli 2016
Österr. Meisterschaften
im Reitervierkampf

vom 22. bis 24. Juli 2016

Einen Bericht mit Ankündigung der hochkarätigen Reitsportveranstaltungen in Farrach bei Zeltweg finden Sie auch in Ihrer Murtaler Zeitung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.