04.08.2016, 08:18 Uhr

Meinung: Die Spiele am Berg beleben das Murtal

Dass Spielberg in Medienberichten immer wieder mit Spielfeld verwechselt wird, liegt vielleicht daran, dass Spielberg tatsächlich in einem Feld, nämlich dem Aichfeld liegt. Neben herausragenden Großveranstaltungen wie dem Red Bull Air Race, dem Formel 1 Grand Prix, der DTM (Deutsche Tourenwagenmeisterschaft) usw. lädt der Red Bull Ring in Spielberg heuer nach 19 Jahren erstmals wieder zu einem weiteren Motorsport-Spektakel der Extraklasse ein. Auf dem Programm steht vom 12. bis 14. August 2016 die MotoGP, die für neue Besucherrekorde am Ring sorgt. Damit verbunden sind ausgebuchte Beherbergungsbetriebe, eine unbezahlbare Werbung für den Tourismus der Region und last but not least auch die Hoffnung, dass sich rund um die Aktivitäten von Dietrich Mateschitz und seinem Projekt Spielberg am Ring wieder mehr Optimismus breitmacht. Sich allein auf den „Bullen“ zu verlassen, wäre aber der falsche Ansatz. Vielmehr sind auch eigene Ideen und Aktivitäten rund um den Berg der Spiele gefragt. Im Murtal liegen noch ungeahnte Potenziale brach. Der weitgereiste Diplomkaufmann hat das längst erkannt. Nur Disneyland wird es in Spielberg keines geben. Das war ein in (a)sozialen Medien kursierender Aprilscherz, den viele für bare Münze genommen haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.