27.03.2016, 21:08 Uhr

Aus Opa‘s Universität: Grillen kitzeln

Omas und Opas haben einen reichen Schatz an Wissen und Können, der verloren geht, wenn er nicht an Kinder und Enkelkinder weitergegeben wird.
Ein Beispiel: Grillen kitzeln
Eine Gebrauchsanweisung
Man suche ein Grillenloch! Das ist ein Loch mit ca. 1 cm Durchmesser in einer mageren Wiese, auf einem leichten Hang. Wenn du an einem sonnigen Tag auf das Zirpen der Grillen achtest, findest du es leichter. Mit einem ca. 20 cm langen, nicht zu starkem Grashalm fährst du vorsichtig in das Loch. Durch behutsames Rein- und Rausschieben des Halmes versuchst du nun die Grille aus dem Loch zu locken. Durch einen leichten Widerstand spürst du gleich, ob eine Grille im Loch ist. Spätestens aber, wenn du etwas Schwarzes siehst, ist der Erfolg sehr nahe. Ist die Grille komplett aus dem Loch, kannst du das Loch vorsichtig mit dem Finger verschließen, damit du die Grille länger beobachten kannst. Auch eine Becherlupe oder ein Glass machen dir das Beobachten leichter. Bist du fertig, entlasse die Grille in der Nähe des Loches wieder in die Freiheit. Du kannst es ja bei einem weiteren Loch erneut versuchen. Aber ein bisschen Geduld brauchst du schon! Viel Vergnügen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.