30.05.2016, 16:41 Uhr

Der Einkauf wird zu einem Erlebnis

Markus Kopcsandi (Foto: KK)
Einkaufen kann man so oder so. Entweder hektisch durch den Laden huschen oder den Kauf zum Rundumerlebnis machen. Zweiteres ist auf dem Bauernmarkt möglich. Zugegeben: Beim ersten Besuch war ich zunächst ein wenig überfordert. Am Bauernmarkt pulsiert – ganz anders als in anonymen langen Gängen – das Leben. Es läuft der Schmäh und einem selbst beim Verkosten und Gustieren das Wasser im Mund zusammen. Gleichzeitig bekommt man noch Tipps und Rezepte mit auf den Weg. Man lernt die Produzenten kennen und weiß noch auf welchem Feld welches Schmankerl wächst. Der Einkauf fühlt sich zusammengefasst nicht als gestohlene Zeit bzw. lästiges Übel an, sondern man nimmt ein gutes Gefühl mit nach Hause. Und Produkte, die schmecken und nicht in Unmengen von Plastik stecken.

Hier geht es zum Bericht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.