12.07.2016, 12:59 Uhr

Üben für den Ernstfall

Brandobjekt Agrar-Tschiggerl
8492: Halbenrain | Feuerwehren des Abschnittes 5 Halbenrain übten für den Erstfall!


Alarmstichwort “Starke Rauchentwicklung bei der Maistrockenanlage Tschiggerl in Halbenrain 229 mit vermissten Personen“
Aus ungeklärter Ursache ist die Agrar-Halle, und in Folge die Agrar-Pelletsanlage in Brand geraten.
So die Annahme der diesjährigen Abschnittsübung des Feuerwehrabschnittes 5 Halbenrain!
Nach kurzer Erkundung der Lage und dem Ausmaß des Brandverlaufes, ließ Einsatzleiter OBI Thomas Weinhandl über die LLZ die Feuerwehren Dietzen, Unterpurkla, Weixelbaum, Hürth, Oberpurkla und das Einsatzleitfahrzeug des BFVRA nachalarmieren. Durch die zwei Brandorte und dem nahegelegenen Umspannwerk, übernahm HBI Roland Grof den zweiten Einsatzleiter. Die Kameraden wurden durch verschiedene Szenarien auf Trab gehalten. Atemschutztrupps wurden zur Menschenrettung eingesetzt. Wasserversorgung, waren der angrenzende Bach bzw. Hydranten in unmittelbarer Nähe. Unter anderem wurde erstmals bei einem Löschbrunnen mittels Tauchpumpe angesaugt und ein TLF versorgt.
Durch das rasche Eingreifen und der guten Zusammenarbeit der Einsatzkräfte wurde das Übungsziel, die Löschwasserversorgung der Objekte sicherzustellen, vollends erreicht.
Als Übungsbeobachter fungierten die Betreiber und ABI Heinrich Moder vom Abschnitt 5.
Bei der anschließenden Schlussbesprechung ließ man den Einsatz nochmals Revue passieren.
Kommandant Grof und sein Stellvertreter dankten für die Teilnahme an der diesjährigen Abschnittsübung. Die Betreiber luden noch zu Jause und Getränken ein.

Eingesetzt waren 44 Kameraden mit 8 Fahrzeugen.

Bericht und Fotos:

BI Josef Baumgartner

Pressedienst BFVRA Abschnitt 5 Halbenrain.

0664 73421825

sbaumi1@hotmail.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.