27.06.2016, 11:36 Uhr

15 Jahre Lipizzanerheimatlauf mit Siegen der Lokalamatadore

Läufermassen beim Start des 15. Lipizzanerheimatlaufs, auch viele Prominente liefen mit. (Foto: Cescutti)

Spannung pur auf der Halbmarathonstrecke - 15 Sekunden entschieden.

Endlich einmal Wetterglück beim 15. Lipizzanerheimatlauf. 1.680 Teilnehmer nahmen die vier Laufstrecken und die Nord Walking-Distanz in Angriff, darunter auch LAbg. Erwin Dirnberger und Bgm. Bernd Osprian. Als "Zaungäste" waren die Bgm. Ernst Meixner, Gottfried Preßler, Johann Feichter, Kurt Riemer, Franz Feirer und Engelbert Köppel vor Ort.


Sekundenkrimi

Auf der Königsdisziplin, der Halbmarathondistanz, matchten sich Stefan Schriebl (LTV Bawag PSK Köflach) und Harry Bauer (LC Weststeiermark). "Ich bin die erste Runde pulsgesteuert gelaufen und lag 40 Sekunden hinter Schriebl", so Bauer. "Ich wurde immer schneller, 15 Sekunden haben gefehlt, aber ich bin zufrieden." Bei den Damen holte Karoline Dohr bim 15. Lipizzanerheimatlauf den 14. Sieg in 1:32,20 Stunden. Der LTV Köflach räumte auf den meisten Distanzen groß ab. Auf der 950-m-Strecke gab es einen Dreifach-Sieg, angeühft durch Lucas Affortunati, auf der 7-km-Strecke sogar einen Sechsfach-Erfolg, da hatte Michael Glössl die Nase vorne. Und die 14-km-Strecke holte sich Berglauf-EM-Starter Lukas Gärtner.
Die Grillparty für das größte Gretzl holte sich heuer die Stadt Bärnbach mit 160 Teilnehmern, die Köflacher schafften auch 100 Teilnehmer. Schlussverlosung, Party, Läuferherz, was willst du mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.