07.04.2016, 10:17 Uhr

Altmeister siegen beim 4. BDSV-Ranglistenturnier

Gallaun Wolfgang und Klausner Eva gewinnen die Einzelbewerbe
Rosental: Festsaal | Trotz schönem Frühlingswetter fanden sich am 02. April 2016 insgesamt 141 Spieler und Spielerinnen im Festsaal Rosental ein, um am fünften und letzten Turnier dieser Saison teilzunehmen. Üblicherweise steht nach diesem Turnier auch die Gesamtjahreswertung zum größten Teil fest, was diesem Turnier ein besonderes Flair verleiht. Zudem wird nach diesem Turnier auch das schlechteste Ergebnis aus den fünf Turnieren gestrichen, was nochmals für einige Überraschungen sorgen kann. Zwar ging der Gesamtführende Stotz Martin mit einem recht komfortablen Vorsprung in dieses Turnier, da er jedoch bei allen Turnieren starke Ergebnisse abgeliefert hat, konnte er kaum noch zusätzliche Punkte einspielen. Für die aussichtsreichen Verfolger Peißl Roland und Gallaun Wolfgang bot sich somit noch eine letzte Chance. Und genau diese Herren schienen diese Chance nutzen zu wollen und spielten sich, nachdem Stotz Martin als Siebter ausgeschieden war, ins Endspiel des Einzelbewerbes. Dort zeigte Gallaun Wolfgang wohl die beste Finalleistung dieses Jahres und konnte sich nach zwei Finalniederlagen seinen ersten Turniersieg in dieser Saison holen. Platz 3 belegte ein weiterhin souveräner Gallaun Christian vor einem starken Perstaller Philipp auf Platz 4. Hösele Walter lieferte als Fünfter sein zweites gutes Ergebnis in Folge ab, ebenso Kollmann Andreas, der zum dritten Mal in dieser Saison Platz 5 belegte. Bei den Damen sah die Situation vor dem Turnier ähnlich aus, Resch Carmen führte mit gutem Vorsprung vor Spari Eva und Klausner Eva. Bereits zum dritten Mal in dieser Saison holte sich die regierende Staatsmeisterin Klausner Eva den Titel im Einzelbewerb. Sie setzte sich im Finale gegen die aktuelle Bezirksmeisterin Holler Monika durch. Nach einer guten Saison holte sich Pagger Patrizia als Dritte ihren heuer ersten Stockerlplatz. Eine weitere starke Leistung erbrachte Kaufmann Christine diesmal als Vierte, die, wie Nedok Julia und Stotz Martina (beide diesmal 5. Platz), eine extrem konstante Leistung in dieser Saison ablieferte. Nachdem das Spitzentrio bei den Herren und bei den Damen durch die Einzelergebnisse noch enger zusammen rückte, konnte man einen spannenden Doppelbewerb erwarten. Bei den Herren holten sich Stotz Martin und Cichy Thomas den dritten Sieg in diesem Jahr. Klöckl Wolfgang erreichte diesmal mit Lechner Roland bereits zum zweiten Mal in dieser Saison das Finale, mussten sich aber mit Platz 2 begnügen. Nach zuletzt einem 4. Platz erreichen Münzer Edwin und Koch Philip erstmals gemeinsam einen Podestplatz im Doppel. Kollmann Andreas und Dirnberger Karl-Heinz liefern eine weitere Topplatzierung ab und werden Vierter. Platz 5 erreichten Schlechner Daniel und Gallaun Jürgen, sowie Perstaller Philipp und Maierhofer Johannes. Im Damendoppel sicherten sich Klausner Eva und Klausner Rebecca den zweiten Saisonsieg und standen damit in jedem Finale dieser Saison. Wie zuletzt standen Resch Carmen und Spari Eva als Gegner im Finale und wurden Zweite. In neuer Formation traten diesmal Nedok Julia und Kaufmann Christine gemeinsam an und sicherten sich Platz 3. Knapp ihren ersten Podestplatz verpassten Zingl Angelika und Hauser Karin mit Platz 4, erreichten dennoch damit ihr bisher bestes Turnierergebnis. Auf Platz 5 beendeten Amreich Michaela und Amreich Denis, sowie Holler Monika und Preisler Heidi das letzte Turnier. Nachdem bei den Herren die Verfolger im Doppel nicht überragend punkten konnten, steht Stotz Martin erstmals als Sieger der Jahresgesamtwertung fest. Peißl Roland, Gallaun Wolfgang und Klauser Richard werden sich noch Platz 2 bis 4 ausspielen, um Platz 5 kämpfen noch Cichy Thomas, Kollmann Andreas und Gallaun Christian in den verbleibenden zwei Ligarunden. Bei den Damen steht Resch Carmen fast sicher als Siegerin fest, Titelverteidigerin Spari Eva kann theoretisch noch gewinnen, wird aber wohl vor Klausner Eva auf Platz 2 die Saison beenden. Holler Monika verbessert sich noch von Platz 6 auf Platz 4, Kaufmann Christine bleibt auf Platz 5. Zwar endet die Meisterschaft in Kürze, jedoch startet demnächst bereits die Anmeldung für den SommerDartCup 2016, ein Bewerb, der sich hervorragend zum Einstieg für neue Mannschaften bzw. Spieler eignet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.