11.10.2016, 16:10 Uhr

Im Alter zuhause leben

Der Faschingsklub Gleisdorf spielte ein Kabarett passend zum Thema.
Gleisdorf: forumkloster |

Fachexperten kamen in Gleisdorf zusammen, um das Thema aufzugreifen.

Gleisdorf soll eine altersfreundliche Region werden. In enger Zusammenarbeit mit sieben regionalen Lions Clubs aus der Oststeiermark und dem Europäischen Dachverband „EASPD“ veranstaltete die Chance B eine zweitägige Fachkonferenz mit mehr als 180 Teilnehmern.
Heidrun Mollenkopf, Vizepräsidentin der AGE Plattform Europa, hielt am ersten Abend einen Vortrag zum Thema: "Warum brauchen älter werdende Menschen besondere Rahmenbedingungen zum selbstständigen Leben". Danach gab es ein Galadinner mit Musik von Tribidabo und einem Kabarett vom Gleisdorfer Faschingsverein. „Wir wollen, dass ab 2020 für alle Menschen, die das wollen, ein Altwerden zuhause in der Oststeiermark möglich ist", so Lions-Club-Präsident Peter Lidl in seiner Rede.
Am zweiten Tag wurden Workshops durchgeführt.
Mit dem Projekt "Age Friendly Region" startete die Chance B bereits ein Pilotprojekt in den Bezirken Weiz und Hartberg-Fürstenfeld. Sieben Lions Clubs ermöglichen bereits sieben bedürftigen Familien den Wunsch im Alter zuhause zu leben. Zudem sollen in den kommenden drei Jahren zusätzliche Case-Manager eingesetzt werden. Diese beraten ältere Menschen und deren Angehörige. Auch von Seiten des Landes Steiermark soll es laut Christian Schwarz, Leiter des Referates für Pflegemanagement des Landes Steiermark, eine finanzielle Unterstützung geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.