22.04.2016, 16:15 Uhr

Spontanes Zusammentreffen

Einstimmig behandelte man in der Gemeinderatssitzung die Dringlichkeitsanträge.
Für die aktuelle Gemeinderatssitzung wurden die Mitglieder spontan am Mittwoch, dem 20. April, im Stadtsaal Weiz zusammengerufen.
Nur vier Dringlichkeitsanträge standen diesmal auf den Tagesordnungspunkten: ein Ergänzungsbeschluss für die Bauhof-Finanzierung, weiters die Durchführung von Maßnahmen im Zusammenhang für das Projekt Ortsdurchfahrung Weiz, abschließend der Punkt Siedlungsgesellschaft ELIN GmbH.

Startschuss Ortsdurchfahrt
Heiß ersehnt oder gefürchtet – der Startschuss für die Bauarbeiten der Ortsdurchfahrt. Nach endgültigen Beschlüssen der Bezirkshauptmannschaft mit Baggern und Baufirma wird ab 9. Mai die Kapruner Generator-Straße gesperrt für den Durchzugsverkehr.
Für Ab- und Zulieferungen wie auch andere dringende Befahrungen wird die Straße weiterhin befahrbar sein.
Auch das geplante Einbahnsystem – nördlich über die Radmannsdorfgasse und südlich über den Hauptplatz und die Marburger- und Klammstraße, ist mit 9. Mai fixiert.
Das Ärztezentrum muss ebenso im großen Kreis angefahren werden, wobei unter anderem die Elingasse weiterhin normal befahrbar sein wird.
„Um größeren Tumult zu verhindern, strengen wir uns sehr an und übersehen nichts, um das Projekt positiv und ohne Nebenwirkungen durchzuführen“, versichert Bürgermeister Erwin Eggenreich.

Rechberg Straße: Ortsumfahrung Preding
Für die Realisierung dieses Projekts ist die Durchführung von Umbaumaßnahmen auf der Landesstraße B64 nötig. Unmittelbar betroffen davon sind Familie Wöhrnschimmel, Manfred Thalhamer und Erna Bauer als Grundstückseigentümer. Der Dringlichkeitsantrag beinhaltete somit eine Vereinbarung zwischen der Stadtgemeinde Weiz und den Liegenschaftseigentümern, unter Beitritt des Landes Steiermark.
Die Zufahrt zum Grundstück Wöhrnschimmel darf zukünftig über die Siegfried-Esterl-Gasse, einen Servitutsweg, erfolgen. Die Kosten der Errichtung eines Grundstückszubaus sowie die Umbauung übernimmt die Stadtgemeinde Weiz, das Land Steiermark tritt bei. Die zu übernehmenden Grundstücksteilflächen werden dem Gemeingebrauch gewidmet. „Wir bedanken uns herzlich bei den Familien Wöhrnschimmel, Thalhamer und Bauer für die Zusammenarbeit, ohne sie wäre es nicht möglich gewesen. Sie stellen Wirtschaft und Qualität voran, dem ist wirklich zu danken“, so der Bürgermeister.

Mehr Wohnungen für Weiz
Die Stadtgemeinde Weiz ist mit 51% an der Siedlungsgesellschaft ELIN GmbH beteiligt. Beschlossen wurde hier abermals einstimmig, dass der Bürgermeister als Eigentümervertreter ermächtigt wird.
Ab Juni wird es 500 weitere Wohnungen der Ennsthal Objekte geben, eine gemeinsame Verrechnung ist geplant.

Kassenortsstelle Dr. Ott
Ortsbewohnern wurde bestätigt, dass man für die Kassenortsstelle von Dr. Ott zukünftig Befunde über Dr. Ott selbst einholen darf. Mit großer Sicherheit wird im September die Stelle mit einem praktischen Arzt nachbesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.