27.06.2016, 07:15 Uhr

Tag der offenen Tür im BFI Weiz

V.l.: Susanna Bodlos-Brunader, Barbara Gibiser, Bernadette Karner
Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, Praxis-, Seminar- und Unterrichtsräume im Weizer BFI Bildungszentrum zu besichtigen und sich über Inhalte zu informieren.
Bei einem Rundgang konnte man sich vom hohen Standard der Werkstätten überzeugen. Neben zahlreichen Sprachkursen und Werkmeisterschulen werden im BFI Weiz regelmäßig Lehrgänge in den Bereichen Bau/Holz, EDV, Elektrotechnik, Energie/Umwelt, Management, Metalltechnik, Office, Persönlichkeitsbildung und Transport abgehalten.
"Von jungen Menschen in zunehmendem Maße genutzt wird die Möglichkeit zur überbetrieblichen Lehrausbildung", so BFI-Trainerin Birgit Heiland. Diese der betrieblichen Lehre gleichgestellte Ausbildung ermöglicht es Jugendlichen, die keine geeignete Lehrstelle finden können, die Lehre auf diesem Weg über Theorieunterricht und Praktika in Betrieben zu absolvieren. "Seit kurzem, so Birgit Heiland, "gibt es diese Möglichkeit nun auch in den Fachbereichen Metalltechnik/Maschinenbau sowie Elektrotechnik/Anlagen- und Betriebstechnik."
Unter der technischen Führung von Bildungszentrumsleiter-Stv. Stefan Mauerhofer laufen aktuell die ersten zwei Kurse im Bereich KFZ-Technik. 19 Herren und 1 Dame erhalten hier innerhalb eines Jahres die vollständige Ausbildung zum KFZ-Techniker.
Am Tag der offenen Tür sammelten jugendliche Kursteilnehmer auf Initiative von Jessica Finke ehrenamtlich Spenden für die Steirische Kinderkrebshilfe.
Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten und Terminen unter www.bfi-stmk.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.