Gym-Ball: Amstetten im Tanzfieber

56Bilder

AMSTETTEN. (HPK) "Alles Walzer" hieß es in gewohnter Weise beim rauschenden Ball des Ostarrichi-Gymnasiums, wo das Team um Direktor Josef Spreitz unter den Ehrengästen auch Bildungsdirektor Johann Heuras, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Vizebürgermeister Michael Wiesner und Pfarrer Peter Bösendorfer begrüßen konnte.

Der erste Seh- und Hörgenuss dieses glanzvollen Abends war natürlich die beeindruckende Polonaise des Jungdamen- und Jungherrenkomitees unter Tanzmeister Frank Koza – begleitet vom großen Schulorchester mit seinem Dirigenten Thomas Schnabel –, wo die tanzbegeisterten Schüler sich von ihrer besten Seite zeigten: "Das Eintanzen ist für mich eine große Ehre, weil er doch der sogenannte ,Opernball des Mostviertels‘ ist", erzählt Tobias Eder stolz. Für die Proben nimmt sich auch Eva Tatzberger gerne Zeit: "Es macht einfach voll Spaß und ist ein einzigartiges Erlebnis."
Von der außergewöhnlichen Atmosphäre war Ibrahim Inal angetan: "Da freut man sich, wenn man so etwas gemeinsam erreicht." Unter den 64 Tänzern strahlte auch Amila Kapetanovic übers ganze Gesicht: "Es macht irrsinnig viel Spaß. Ein Erlebnis, das man nicht mehr vergisst." Und warum wirkt Michael Praher mit großer Begeisterung bei der feierlichen Polonaise mit? "Es gehört irgendwie zum Erwachsenwerden dazu, und weil's einfach ein wunderbares Event ist."

naeherdran_aktuell

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.