Stadt rüstet sich für mögliches Blackout

STADT AMSTETTEN. Die Stadtgemeinde Amstetten kaufte sechs Notstromaggregate an, um die Aufrechterhaltung der Abwasserableitung im Fall eines Blackouts sicherstellen zu können. In der öffentlichen Kanalisation von Amstetten werden zum Teil die anfallenden Abwässer über Pumpwerke zur Verbandskläranlage des GAV Amstetten weitergeleitet. "Ein plötzlicher, überregionaler und länger andauernder Strom- und Infrastrukturausfall bedeutet eine große Herausforderung für alle Infrastrukturversorger", heißt es seitens der Stadt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen