Alles zum Thema Plan

Beiträge zum Thema Plan

Lokales
Erste Entwürfe fürs neue JUZ am Kindlwald
3 Bilder

Ternitzer JUZ neu
Pläne für neues Jugendzentrum

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Das ehemalige Kinderfreundeheim am Ternitzer Kindlwald soll wieder seinen alten Verwendungszweck erhalten. Geht es nach Jugendstadträtin Jeannine Schmid (SPÖ) und Bürgermeister Rupert Dworak soll das "JUZ neu" bereits 2020/2021 den Betrieb aufnehmen. Die Vorarbeit Schmid und die Jugendgemeinderäte Erik Hofer und Kristin Stocker erarbeiten derzeit mit dem Architektenbüro Teynor-Schmidt Pläne für die Neugestaltung des neuen Jugendzentrums. Am 11. Juni...

  • 11.06.19
Lokales
Stadtrat Franz Sommer, Ludwig Schörghofer (beide Friedhofswarte in Waidhofen), Bürgermeiser Werner Krammer, Bürgermeister (Prinzersdorf) Rudolf Schütz, Stadtrat Fritz Hintsteiner, Architekt Ernst Beneder.

Waidhofner suchen den Friedhof der Zukunft

Für Inspirationen begab sich Bürgermeister Werner Krammer auf Friedhofstour durch das Land. WAIDHOFEN. Friedhöfe sind seit jeher Orte des Gedenkens wie auch Zeugnisse der Kulturgeschichte einer Region. Jede Gemeinde hat das Bedürfnis, ihren Toten Respekt zu erweisen und den Hinterbliebenen einen Ort für ihre Trauer zu geben. "Wir beschäftigen uns derzeit intensiv mit der Gestaltung unseres Friedhofes. Auch diese Kultur befindet sich in einem Umbruch, und es wird immer öfter die Frage nach...

  • 27.05.19
Politik
Das Amstettner Hallenbad muss saniert werden. Wie dieses künftig aussehen wird, hängt vor allem von den Förderungen ab.

Das sind die Pläne für das Amstettner Hallenbad

Die "Maximalvariante" für ein neues Bad kostet 20,8 Millionen Euro. Was tatsächlich umgesetzt wird, ist offen. STADT AMSTETTEN. Das Amstettner Hallenbad und der Saunabereich – der Außenbereich bleibt unverändert – müssen saniert werden. 20,8 Millionen Euro würde die "Maximalvariante" kosten. "Der tatsächliche Projektumfang und der darauf basierende Bauzeitplan wird erst nach Kenntnis der tatsächlichen Förderhöhe durch Bund und Land durch den Gemeinderat festzusetzen sein", so...

  • 27.05.19
Lokales
Die Marktgemeinde soll mit dem Leitfaden "St. Johann 2030 - 2050" zukunftsfit gemacht werden.

St. Johann i. T.
St. Johanner Plan für die Zukunft

In der Marktgemeinde St. Johann wird an einem weiteren Zukunfts-Leitfaden gearbeitet. ST. JOHANN (niko). "St. Johann 2020" war, "St. Johann 2030 - 2050" kommt. "Mit St. Johann 2020 hatten wir ein Handbuch, aus dem vieles umgesetzt wurde (u. a. Masterplan Ortskern uvm.); inzwischen gibt es neue Themen und Herausforderungen, das erfordert einen neuen Prozess. Wir wollen Chancen checken, Strukturen zum Umsetzen schaffen und unsere eigene Rolle als regionales Zentrum definieren", erklärte...

  • 11.04.19
  •  1
Sport
„Venue Master Plan“
3 Bilder

Nordische Ski-WM Seefeld 2019
Seit 2014 im WM-Fieber

SEEFELD. Seefeld befindet sich bereits seit der erfolgreichen Bewerbung im Sommer 2014 im WM-Modus. Juni 2014: Unglaublicher Jubel brauste nach Verkündigung des Austragungsortes für die Nordische Ski WM 2019 durch den FIS Präsidenten Gian Franco Kasper in Barcelona auf. Die Sensation war perfekt, gelang es doch, dass Seefeld als erster Ort beim erstmaligen Antreten für das nordische Großereignis gleich den Zuschlag erhielt - im Finale hat sich Seefeld mit einer Stimme gegen Oberstdorf...

  • 16.02.19
Lokales
Ein Parkdeck am Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen bringt Entlastung für die Pendler.

Parkdeck in Pfaffenhofen ist Großprojekt
März: Start für Parkdeck am Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen

TELFS/PFAFFENHOFEN (lage). Das Jahr 2019 wird für die ÖBB-Infrastruktur in Tirol wieder besonders arbeitsintensiv. Den Hauptschwerpunkt bilden Erhaltungsmaßnahmen für die Bahnstrecken. Mit zusätzlichen Park+Ride-Plätzen an stark frequentierten Bahnhöfen gestalten die ÖBB den Umstieg auf die umweltfreundliche Bahn noch attraktiver. Insgesamt stehen alleine im heurigen Jahr 415 Millionen Euro bereit, in der Finanzierungsperiode von 2018 bis 2023 werden 3,15 Mrd. Euro investiert. Es werden u.a....

  • 15.02.19
Politik
Hier soll das neue betreute Wohnen entstehen.

14 Wohnungen geplant: Noch heuer Startschuss für betreutes Wohnen in Mauer

MAUER. Es ist geplant, das ehemalige Gasthaus Höller in Mauer zu einer "hochmodernen betreuten Wohneinrichtung" für Senioren umzubauen. Der Startschuss soll noch dieses Jahr fallen. Entstehen sollen insgesamt 14 barrierefreie Wohneinheiten, geeignet sowohl für Paar- als auch Singlehaushalte. Das Konzept sei bereits ausgearbeitet. Jetzt ginge es darum, die richtigen Ideen in die Detailplanungen einfließen zu lassen. Derzeit sucht man auch nach einem ehrenamtlichen Wohnkoordinator, welcher...

  • 27.01.19
Politik
Regina Öllinger, Gerhard Riegler, Julia Wiesner, Andreas Gruber, Markus Brandstetter.

Junges Wohnen in Amstetten: Stadt sucht Grund

Das planen SPÖ und ÖVP in einer gemeinsamen Initiative für die Stadt Amstetten. STADT AMSTETTEN. Neben bereits bestehenden Förderungen für Bau- und Grundkostenzuschüsse und Vergünstigungen bei der Vergabe von Gemeindewohnungen sollen in Zukunft auch Projekte im Rahmen der Initiative "Junges Wohnen" (günstige Mieten und leistbare Finanzierungsbeiträge bis 4.000 Euro) umgesetzt werden. Dieses Modell sieht vor, dass durch die Stadtgemeinde Gründe in einer Baurechtsaktion zur Verfügung gestellt...

  • 27.01.19
Wirtschaft

ÖVP: Mehr Citybus und weniger Autoverkehr in Amstetten

STADT AMSTETTEN. "Wir können Mobilität nur neu aufstellen, wenn wir die Bedürfnisse der Nutzer genauer als bisher herausarbeiten und dann ein Modell finden, das den CityBus/CityAst zur ersten Wahl im innerstädtischen Verkehr macht", sagt Amstettens Vizebürgermeister Dieter Funke (ÖVP). Dazu brauche es "dringend vernünftige Daten", um einen Fahrplan erstellen zu können, "der sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert". Pendler sollen rechtzeitig zum Zug kommen, Angestellte und Schüler ein...

  • 21.01.19
Lokales
"St. Ulrich am Neubau – Eine Stadtansicht aus 1827" ist ein historischer Plan des Bezirks vor seiner Eingemeindung nach Wien 1850.

Unternehmer starten Crowdfunding
Ein Stück Neubauer Geschichte für die Wand

Historischer Schatz: Unternehmer starten Crowdfunding für fast 200 Jahre alten Plan des siebten Bezirks. NEUBAU. Jetzt mal ehrlich: Der siebte Bezirk ist ein Schatz. Um Schätze mit den Augen eines Entdeckers zu erleben, braucht es Schatzkarten, Pläne und Visionen. Und diesen Plan gibt es bereits: "St. Ulrich am Neubau – Eine Stadtansicht aus 1827" ist ein historischer Plan des Bezirks vor seiner Eingemeindung nach Wien im Jahr 1850. Der Haken: Im Alleingang wird sich keiner dieses Stück...

  • 08.11.18
Lokales
Planabweichungen bei einem Bauvorhaben.

Kitzbühel
Wohnraum wurde größer als geplant

KITZBÜHEL. Mehrere Abweichungen vom ursprünglichen Plan musste der Bauausschuss beim Bauvorhaben eines Kitzbühelers im Bereich Ried Zephirau feststellen. "Einige Dinge sind dabei genehmigungsfähig, bei anderen muss ein Rückbau vorgeschrieben werden. Planabweichungen kommen zum Teil einem Schwarzbau gleich", wie Referent GR Georg Wurzenrainer und Stadtbaumeister Stefan Hasenauer im Gemeinderat erklärten. Es wurde ein neuer Bebauungsplan beschlossen (2 Enth.).

  • 23.10.18
Lokales

Viele Gäste in Oberwart
Bundeskanzler präsentierte Plan für das Burgenland

OBERWART. Vor rund 1400 Personen präsentierte Landesparteiobmann Thomas Steiner im Beisein von Bundeskanzler Sebastian Kurz seinen Plan für das Burgenland. Im Zentrum standen die Ideen, die im Rahmen des Prozesses „Bereit für die Zukunft“ in den letzten 40 Wochen entwickelt wurden. Das Ergebnis sind 7x7 konkrete Vorhaben, die die Volkspartei Burgenland in den nächsten Monaten umsetzen will. Auch aus dem Bezirk Oberpullendorf waren  viele Gäste bei der Präsentation in Oberwart dabei.

  • 15.10.18
Lokales

Überblick über das Gelände der 54. Wirtschaftsmesse Wimpassing

Eine kleine Orientierungshilfe BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wo ist was bei der Wimpassinger Wirtschaftsmesse zu finden? Die Orientierungshilfe in Form einer Übersichtskarte finden die Messebesucher in dem Folder, der bei den Eingängen zur Leistungsschau verteilt wird. Ein Blick auf diesen Plan hilft, den Überblick zu bewahren. Denn immerhin sind heuer rund 60 Aussteller namhafter Betriebe in vier Hallen und am Freigelände zu finden. Die Sporthalle wird als Halle A bezeichnet. Halle B ist die...

  • 25.08.18
Lokales
Es bedarf einer Tiroler Lösung zum Schutz der Alm- und Weidewirtschaft, so Geisler.

"Tiroler Weg" für Wolf-Problematik

Es soll ein "Tiroler Weg" für den Herdenschutz gefunden werden, so LHStv Josef Geisler. Tirol habe bereits eine Regelung zur Entnahmen von "Problemwölfen", es bedarf also keines Gesetzes wie in Südtirol. Nur der Schutz der Alm- und Weidewirtschaft soll nun weiter mit speziellen Maßnahmen ausgebaut werden. TIROL. Damit der Schutz der Alm- und Weidewirtschaft ausgebaut werden kann, soll eine Steuerungsgruppe "zur Sammlung von Erfahrungswerten und zur selbständigen Erprobung eigenständiger...

  • 06.06.18
Wirtschaft
Jens de Buck (Stadtplanung), Franz Weitzenböck (Stadtplanung) Thomas Pulle (Kulturverwaltung) und Bürgermeister Matthias Stadler mit der Kunsttopographie von St. Pölten.

Stadt St. Pölten plant Schutzzonen

Die Stadt beabsichtigt, die Erstellung eines Schutzzonenkonzeptes für das gesamte Gemeindegebiet in Auftrag zu geben. Dies soll in der Gemeinderatssitzung am 16. April beschlossen werden. ST. PÖLTEN (red). Die Stadt St. Pölten beabsichtigt die Erstellung eines Schutzzonenkonzeptes für das Stadtgebiet nunmehr in Auftrag zu geben. Dieses Schutzzonenkonzept bildet die Grundlage für die entsprechende Überarbeitung der betroffenen Bebauungspläne. Die überwiegende Anzahl der Kunstdenkmäler der...

  • 16.04.18
Lokales
Der Innenstadtverein will die Wahlstimmung nutzen und auf den längst fälligen Verschönerungsplan für den Bozner Platz aufmerksam machen.
2 Bilder

Großer Wunsch zur Wahl: Den Bozner Platz endlich attraktiv machen

Auch der Innenstadtverein will die Wahlstimmung nutzen und auf ein längst fälligen Verschönerungsplan aufmerksam machen: Den Bozner Platz. INNSBRUCK. Der Bozner Platz ist nicht als Sehenswürdigkeit von Innsbruck bekannt. Dabei hat er viel historisches Potential und ist einer der wenigen grünen Plätze im innerstädtischen Bereich. Das Einfallstor der Landeshaupststadt – wie es der Innenstadtverein gerne bezeichnet – verkümmert schon seit geraumer Zeit. Ausgetretene Trampelpfade, zugenagelte...

  • 12.04.18
Lokales

Umfahrung Seitenstetten: Vor Jahresende sollen die ersten Autos rollen

SEITENSTETTEN. Im Frühjahr 2019 soll alles fertig sein, erzählt Bürgermeister Johann Spreitzer von der Baustelle der Umfahrungsstraße in Seitenstetten. Noch heuer vor Jahresende sollen aber bereits nach der Verkehrsfreigabe die ersten Autos über die Straße rollen. Durch die neue, rund zwei Kilometer lange Trasse wird im Anschluss an die B122-Umfahrung die Marktgemeinde westlich umfahren und die L88 aus dem zukünftigen Überflutungsbereich des Hochwasserrückhaltebeckens Trefflingbach...

  • 13.03.18
  •  1
Lokales

Stadt rüstet sich für mögliches Blackout

STADT AMSTETTEN. Die Stadtgemeinde Amstetten kaufte sechs Notstromaggregate an, um die Aufrechterhaltung der Abwasserableitung im Fall eines Blackouts sicherstellen zu können. In der öffentlichen Kanalisation von Amstetten werden zum Teil die anfallenden Abwässer über Pumpwerke zur Verbandskläranlage des GAV Amstetten weitergeleitet. "Ein plötzlicher, überregionaler und länger andauernder Strom- und Infrastrukturausfall bedeutet eine große Herausforderung für alle Infrastrukturversorger", heißt...

  • 08.01.18
Politik
Bgm. Thomas Öfner blickt optimistisch in die Zukunft.
2 Bilder

Mehrheitliche Zustimmung für das Zirler Spar-Budget

ZIRL. Mit mit 13:6 Stimmen gab es im Zirler Gemeinderat vorigen Donnerstag überwiegend Zustimmung für das Spar-Budget für 2018. Gegenstimmen kamen zum Teil von "Zirl Aktiv", Grüne und FPÖ. Bei den Abgaben und Gebühren gab es lediglich Indexanpassungen und kleinere Änderungen. Für den ausgeglichenen Haushaltspan in Höhe von 23.496.700 € auf der Einnahmen- und Ausgabenseite (20,7 Mio. € im ordentl. Haushalt und 2,79 im AOH) gelten die Schwerpunkte Kinder- und Jugendbetreuung sowie Betreuung...

  • 18.12.17
Politik
SPÖ-Vizebürgermeisterin Elisabeth Böhm (2.v.l.) präsentierte ihren "PlaN für Neusiedl am See".

Elisabeth Böhm hat einen "PlaN für Neusiedl am See"

NEUSIEDL (ft). Am Freitag präsentierte Neusiedls Vizebürgermeisterin Elisabeth Böhm (SPÖ) ihren "PlaN für Neusiedl am See": „Ich möchte unsere Stadt so gestalten, dass die Neusiedlerinnen und Neusiedler im Mittelpunkt stehen. Wir haben einen Plan und stellen den Führungsanspruch." Für die nächsten zehn JahreIhr Plan umfasse das Programm für die Entwicklung der Stadt in den nächsten zehn Jahren, darunter eine neue Volksschule, eine neue Musikschule, die Sanierung des Hallenbades, Gesundheit...

  • 07.08.17
Politik
Wirtschaftsstadtrat Armin Zwazl, Bürgermeister Herbert Osterbauer und Finanzstadtrat Peter Teix (v.l.).

Minoritenplatz: Was anders wird

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Minoritenplatz in Neunkirchen soll mit verbreiterten Gehsteigen, zusätzlichen Parkplätzen (in Summe nach dem Umbau 36 Stück) und einer E-Tankstelle attraktiviert werden. Der Plan dafür wurde bereits erarbeitet. Wann umgebaut wird, lässt die ÖVP allerdings noch offen.

  • 24.06.17
Lokales
Der Abriss wird fortgesetzt. Der "Kranebitterhof neu" soll weiter südlich – mit Blick auf den Inn – gebaut werden.
2 Bilder

"Kranebitterhof neu" im Süden

Die Nachricht vom Abriss des Kranebitterhofes weckt Erinnerungen. INNSBRUCK. Viele Erinnerungen – an Karrusell, Himbeerkracherl, alte Brücke und lange Spaziergänge – kommen hoch, wenn die STADTBLATT-LeserInnen an den Kranebitterhof denken. Deswegen kam die Nachricht vom Abriss sehr überraschend. Auch für die Stadt sei diese "Baumaßnahme" aus heiterem Himmel gekommen. Weil sie die Lage auf dieser Liegenschaft als unüberschaubar eingestuft hatte, entschied sich der Gemeinderat letzte Woche für...

  • 30.05.17
  •  1
  •  1
Lokales
Schnäppchenjäger haben am Samstag, den 13. Mai den gesamten 4. Bezirk als Jagdrevier.
2 Bilder

Innenhof-Flohmarkt: Stöbern bei den Nachbarn in Wien-Wieden

Am 13. Mai verwandelt sich der 4. Bezirk von 10 bis 16 Uhr wieder in einen Flohmarkt. Die Stände befinden sich in 51 Innenhöfen. WIEDEN. Bereits zum achten Mal findet am 13. Mai der Wiedner Innenhof-Flohmarkt statt. Das Konzept ist einfach: Jeder Bezirksbewohner, der Dinge in seiner Wohnung hat, von denen er sich trennen möchte, die zum Wegwerfen aber zu schade sind, werden verkauft - und zwar gleich vor der Haustüre. 2017 kann an die vorangegangenen Erfolge anknüpfen: 2016 nahmen 54...

  • 08.05.17
  •  1
Lokales
Viel hat sich bewegt im "Schneeloch" Hochfilzen; vieles ist nun in Planung und Vorbereitung.

Bgm. Walk bilanziert ein ereignisreiches Jahr 2016

HOCHFILZEN (niko). Ein erfolgeiches Jahr 2016 für Hochfilzen bilanzierte Bgm. Konrad Walk. "Viel ist geschehen, viele Projekte für die Zukunft wurden eingeleitet bzw. sind in Vorbereitung", so Walk. Zurück blickt der Ortschef u. a. auf: Fertigstellung der Unterführung und der Bauhoferweiterung, Errichtung Gehweg zwischen Bauhof und Unterführung, Lkw- Beschilderungssystem, Ankauf Tanklöschfahrzeug, Brandmeldeanlage in Schule und Kindergarten und WC-Sanierung, Beschlussfassung neues...

  • 29.03.17