Renaturierung
Wie die Ybbs "entfesselt" wurde

Ein Bild aus dem Jahr 2013: Die Bauarbeiten an der Ybbs zwischen Allersdorf und Eggersdorf sind im vollen Gang.
2Bilder
  • Ein Bild aus dem Jahr 2013: Die Bauarbeiten an der Ybbs zwischen Allersdorf und Eggersdorf sind im vollen Gang.
  • Foto: Eder
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

Noch vor 70 Jahren war die Ybbs ein verzweigter Fluss mit Schotterbänken und zahlreichen Nebengewässern.

BEZIRK AMSTETTEN. "Der Ybbs wurden in den letzten drei Jahren die Fesseln genommen, ein neuer Nebenarm und Inseln entstanden im Abschnitt zwischen Eggersdorf, Greimpersdorf und Allersdorf. Wo früher Uferbefestigungen waren, reicht nun ein Schotterstrand in die Ybbs", berichteten die BEZIRKSBLÄTTER Amstetten im Jahr 2014 anlässlich der Fertigstellung des Projekts in Amstetten. Rund 60.000 m³ an Material, darunter 40.000 m³ Schotter, wurden bei den Arbeiten am circa zwei Kilometer langen Abschnitt bewegt.

Die Entfesselung der Ybbs

"Noch vor 70 Jahren war die Ybbs ein vielfach aufgezweigter, strukturreicher Fluss mit großen Schotterbänken und zahlreichen Nebengewässern", heißt es im "Laienbericht" zur Fertigstellung des "Life+ Projekts Mostviertel - Wachau". Durch Regulierungen in den vergangenen Jahrzehnten verloren die Tier- und Pflanzenwelt ihre Plätze. Durch die erfolgten Renaturierungsmaßnahmen entstanden nun wieder neue "flusstypische Lebensräume".

Projekte an der Ybbs

Im Rahmen des Projekts wurden auch in Hausmening "flusstypische Strukturen" mit einem Nebenarm geschaffen, in Winklarn wurde die Ybbs "nach historischem Vorbild aufgezweigt" und in Greinsfurth entstand eine Fischwanderhilfe. Zuvor war die über acht Meter hohe Wehranlage für Fische aufgrund der Errichtung des Kraftwerks in Allersdorf 100 Jahre lang nicht passierbar. Nachdem die Ybbs zuvor durch strengere Gesetzgebung wieder sauber wurde, waren die Projekte ein weiterer wichtiger Schritt für den "Lebensraum Ybbs". 

Zur Sache: Life+ ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Unterstützung von Naturschutzprojekten in Natura-2000-Gebieten. Das Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000 soll dazu beitragen, europaweit die Vielfalt an wild lebenden Tier- und Pflanzenarten sowie an Lebensräumen zu erhalten. Mehr Informationen finden Sie hier.

Ein Bild aus dem Jahr 2013: Die Bauarbeiten an der Ybbs zwischen Allersdorf und Eggersdorf sind im vollen Gang.
Die neue Ybbsinsel kurz nach Ende der Arbeiten.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Haben bei dir schon Frühlingsgefühle eingesetzt oder bist du noch auf der Suche?
3

Single der Woche
Mit den Bezirksblättern die Liebe des Lebens finden

Du hast es satt allein zu sein? Willst nicht immer nur das fünfte Rad am Wagen sein, sondern deine zweite Hälfte finden, mit der du durch dick und dünn gehen kannst? Die Bezirksblätter können dir ganz kostenlos helfen.  NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus hat nicht nur unseren Alltag, sondern auch die Suche nach dem richtigen Partner erschwert. Es gibt zurzeit keine Gelegenheiten zum Fortgehen, wo man Bekanntschaften machen kann.  Das Internet als Rettung?Viele melden sich daher bei diversen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen