ÖVP will Partner für Amstettner Naturbad

STADT AMSTETTEN. Die Bädernutzer-Erhebung an den Kassen zeige, dass mehrheitlich Gäste aus den Umlandgemeinden und Nachbarbezirken das Naturbad nutzen, so Amstettens Vizebürgermeister Dieter Funke (ÖVP). Daher sei es wichtig, auch das Nutzerverhalten dieser Besucher professionell zu analysieren.

Damit soll geklärt werden, welche Einrichtungen, Geschäfte und sonstigen Ziele mit einem Besuch verbunden werden, und wie viel Geld als Umwegrentabilität in Amstetten bleibt.

„Zusätzlich muss auch über einen strategischen Partner nachgedacht werden. Zum Beispiel könnte gemeinsam mit einem Hotelbetreiber, Reha-Zentrum oder Ärzten und Masseuren ein gemeinsames Projekt entwickelt werden und so Synergieeffekte genutzt werden", so Funke. "Zentrales Anliegen ist eine zukunftsfähige Planung, die die laufenden Kosten überschaubar hält und kein weiteres Finanzloch bedeutet“, so Gemeinderat Markus Brandstetter (ÖVP).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen