Bankenfusion in Amstetten geht ins Finale

Erwin Hameseder, Hans Luger, Johann Pambalk-Blumauer, Gerhard Springer, Franz Fischl, Andrea Halbartschlager, Johann Pichlmayer, Andreas Weber, Franz Ettlinger.
2Bilder
  • Erwin Hameseder, Hans Luger, Johann Pambalk-Blumauer, Gerhard Springer, Franz Fischl, Andrea Halbartschlager, Johann Pichlmayer, Andreas Weber, Franz Ettlinger.
  • Foto: mostropolis.at
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

BEZIRK AMSTETTEN. Im Jahr 2013 schlossen sich die damalige Raiffeisenbank Amstetten-Ybbs und die Raiffeisenkasse St. Valentin-Haag zur Raiffeisenbank Region Amstetten zusammen. Im Jahr 2015 wurde das Bankstellengebiet durch die Verschmelzung mit der Raiffeisenbank St. Georgen am Ybbsfelde noch erweitert. Nun geht die Fusion der Raiffeisenbank Region Amstetten mit der Raiffeisenbank im Mostviertel Aschbach in das Finale.

Zusammenschluss fix

„Beide Generalversammlungen stimmten der Vereinigung zu, nun muss noch die Finanzmarktaufsicht das grüne Licht dazu geben, dann können die weiteren Schritte eingeleitet werden“, so Obmann Hans Luger. Die Fusion soll "firmenbuchmäßig, technisch und personell" noch mit Oktober dieses Jahres abgeschlossen sein.

"Bündelung der Kräfte"

„Mit dem partnerschaftlichen Zusammenschluss der beiden Banken setzt die Raiffeisenbank Region Amstetten einen richtungweisenden Schritt für eine erfolgreiche Zukunft", so Direktor Andreas Weber. Es sei ein "bündeln unsere Kräfte", erklärt er.

Neue Aufgabenverteilung

Die neue Genossenschaftsbank zählt nach ihrer Fusion mit einer Bilanzsumme von Euro 1,3 Milliarden zu einer der größten Raiffeisenbanken Österreichs.
Direktor Andreas Weber betreut künftig die Geschäftsfelder Privatkunden, Öffentlichkeitsarbeit und den Private Banking Bereich. Geschäftsleiter Johann Pichlmayer konzentriert sich gemeinsam mit Direktor Franz Fischl auf den Bereich Firmenkunden und Direktor Gerhard Springer wird künftig die Bereiche Marktservice und internes Service übernehmen. Dir. Johann Pambalk-Blumauer ist für die Segmente Sondergestion und Risikomanagement verantwortlich.

Filialen bleiben erhalten

Durch die Fusion wird es keine Veränderungen geben. Es bleiben alle Filialen und Mitarbeiter erhalten, heißt es seitens der Raiffeisenbank. "Uns ist es sehr wichtig, dass sich unsere Kunden weiterhin an ihren vertrauten Berater wenden können", so Direktor Franz Fischl.

Zur Sache: Zur Raiffeisenbank Region Amstetten zählen die Bankstellen in Allersdorf, Ardagger, Euratsfeld, Hausmening, Langenhart, Öhling, Neustadtl, Nöchling, Persenbeug, Haag, St. Georgen/Y., St. Valentin, Ybbs und Zeillern sowie am Amstettner Hauptplatz und Raiffeisenplatz. Zur Raiffeisenbank im Mostviertel Aschbach zählen die Filialen in Aschbach, Biberbach, St. Peter/Au, Strengberg, Wallsee, Weistrach, Wolfsbach.

Erwin Hameseder, Hans Luger, Johann Pambalk-Blumauer, Gerhard Springer, Franz Fischl, Andrea Halbartschlager, Johann Pichlmayer, Andreas Weber, Franz Ettlinger.
Gerhard Springer, Johann Pambalk-Blumauer, Johann Pichlmayer, Franz Fischl, Andreas Weber.
Autor:

Thomas Leitsberger aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.