06.10.2014, 11:32 Uhr

Der Steinmaler aus St. Georgen am Reith

(Foto: Stockinger)

Bergsteigen, Mineralien und Kunst. Heinz Stockinger verbindet seine Leidenschaften in Bildern.

Heinz Stockinger arbeitet in seinem Atelier. Mit einem großen Eisenzylinder zerkleinert er Mineralien und siebt diese auf verschiedene Körnungen.
Mithilfe einer Pinzette und eines Spezialklebers klebt er sie vorsichtig auf eine Holztafel. Nach und nach entsteht so das Bild einer Flusslandschaft.

Schiefer und Turmalin

"Bei ausgedehnten Bergtouren suche ich nach Quarz, Schiefer, Turmalin, Serpentin, Schwefel und anderen Mineralien", erklärt Heinz Stockinger aus St. Georgen am Reith. Früher war der Ybbstaler mit diesen Schätzen auf Mineralienausstellungen präsent. Mittlerweile hat sein Interesse für Steine eine andere Dimension gewonnen. Er lässt aus Mineralien Bilder entstehen.

Steine als Inspiration

"Meine Technik ist es, aus dem spröden Material die verschiedensten Motive zu gestalten. Dabei setze ich auf die Farbkraft der Mineralien", so Stockinger.
"Nur der Himmel auf den Bildern ist gemalt", fügt er hinzu. Das Sammeln der Mineralien führt Heinz Stockinger auch zu Fundorten in höheren Regionen. Ein schwieriges Unterfangen, weil diese rucksackweise ins Tal gebracht werden müssen.
"Neben fachkundiger Bearbeitung des Gesteins ist also noch eine gehörige Portion Kondition erforderlich", so Stockinger abschließend.

Offenes Atelier

Heinz Stockinger beteiligt sich an den "Tagen der offenen Ateliers" am 18. und 19. Oktober (ganztags) und stellt dabei seine Werke in 3344 St. Georgen am Reith 61 aus. Gegen Voranmeldung sind die Bilder im Atelier in 3344 St. Georgen am Reith unverbindlich zu besichtigen. Infos unter 0676/6493514 oder auf: www.mineralienbilder.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.