14.11.2016, 09:51 Uhr

Streit um Parkplatz: FPÖ kontert Grünen

Brigitte Kashofer (FPÖ)
STADT AMSTETTEN. Den Amstettner Grünen stoßen die Dauerparker in den beiden Parkhäusern beim Bahnhof in Amstetten sauer auf. Sie fordern daher "Zugangsbeschränkungen", damit die Parkplätze für Pendler frei bleiben. Zugfahrer sollen dort künftig auch gratis parken können, jene, die nicht den Zug benutzen, sollen zahlen. Die Grünen hätten "ein altes Problem neu entdeckt", kontert jetzt Verkehrsstadträtin Brigitte Kashofer (FPÖ).

Die Parkplatznot sei schon mehrmals im Verkehrsausschuss diskutiert worden. "Immer wieder wurde seitens der ÖBB versichert, dass es keine Möglichkeit gibt, das Parken in den Parkhäusern durch den Einbau von Schranken auf Bahnkunden zu beschränken", so die Verkehrsstadträtin. Viele Fahrgäste kaufen ihr Ticket erst am Schalter, am Automaten oder direkt im Zug. Zudem gebe verschiedene Arten von Fahrscheinen, weist Kashofer auf mehrere Probleme hin.

Eine Lösung erhofft sie sich durch das Europan-Projekt am Bahnhof. Derzeit könne man nur einen Appell an die Bürger richten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.