Aktion "Freizeitbrücke": Vereine stellten sich vor

4Bilder

Die Freizeit sinnvoll gestalten – aber wie? Wohnen im Dialog zeigt Kids und Jugendlichen Möglichkeiten.

BRAUNAU (penz). "Freizeitbrücke". So heißt das Projekt, dass Wohnen im Dialog in Kooperation mit dem Jugendforum Y4U und Streetwork am 19. Juni nun ein zweites Mal umgesetzt hat. Ort des Geschehens war wieder die Spiellandschaft in der Braunauer Neustadt. Erklärtes Ziel: Den Kids und Jugendlichen aufzeigen, wie sie ihre Freizeit sinnvoll gestalten können. Zu Gast waren neben den Veranstaltern dieses Mal auch das Rote Kreuz Braunau und der Taekwondoverein Simbach. Bei allen Stationen wurden Spiele geboten und Einblicke ins jeweilige Vereinsleben gewährt. So konnten die Kinder hautnah "Erstversorgung" beobachten, auf der Trage eine "Runde drehen" und ein Dienstauto von innen inspizieren. Der Taekwondoverein bot den Kindern die Möglichkeit, sich an leichten Übungen zu versuchen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen