Ginzinger setzt Maßnahmen
Urlaubs-Comeback ohne Corona

2Bilder
  • Foto: Ginzinger electronic systems GmbH
  • hochgeladen von Barbara Ebner

Zur Gewährleistung einer hundertprozentigen Liefersicherheit und um das Ansteckungsrisiko für Mitarbeiter zu reduzieren, hat Ginzinger electronic systems für die Rückkehr aus dem Betriebsurlaub Maßnahmen gesetzt. Mitarbeiter werden etwa auf Corona getestet und kehren bis Ende August zurück ins Home-Office.

WENG. Ginzinger electronic systems setzt einen sehr detaillierten Maßnahmenplan um, damit der Virus keine Chance hat. Darin festgelegt sind unter anderem Mitarbeiter-Corona-Tests am ersten Arbeitstag und eine zweiwöchige Rückkehr ins Homeoffice. So soll angesichts steigender Corona-Neuinfektionen in Österreich und potentiellen Einschleppungen aus Pandemiegebieten durch Urlaubsreisen gewährleistet werden, den Entwicklungs- und Produktionsbetrieb zu 100 % aufrechtzuerhalten und die Mitarbeiter zu schützen.

Fast zeitgleich mit der von der österreichischen Bundesregierung beschlossenen Maßnahme, die Maskenpflicht in öffentlichen Bereichen wieder einzuführen, hat Ginzinger electronic systems seinen Mitarbeitern am 21. Juli die Regelung für das Zurückkehren an den Arbeitsplatz nach dem Betriebsurlaub vom 27. Juli bis 7. August 2020 präsentiert.

Weitere organisatorische Maßnahmen sollen ein Auftreten von SARS-CoV-2 bei Ginzinger electronic systems nach der Rückkehr aus dem Urlaub verhindern. So sind etwa keine Besuche von Mitarbeitern in den jeweils anderen Standorten erlaubt, in der Arbeitszeit und in den Pausen dürfen keine Gruppen gebildet werden und Produktion und Büro sind strikt getrennt. Natürlich gelten auch die allgemein bekannten Hygiene- und Abstandsmaßnahmen.

Die gesetzten Maßnahmen gelten vorbehaltlich einer Verlängerung aufgrund gesundheitspolitischer Vorschriften bis 28. August 2020.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen