04.01.2018, 12:37 Uhr

2017 wurden 36 Menschen gerettet

(Foto: BRS/Auer)

Die Freiwillige Feuerwehr in Braunau zieht Bilanz über das Jahr 2017.

BRAUNAU. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Braunau wurde 2017 zu insgesamt 569 Einsätzen gerufen. Diese verteilten sich auf 327 technische Einsätze, 67 Brandeinsätze sowie 175 Einsätze für den vorbeugenden Brandschutz. Bei diesen 569 Einsätzen konnten die 105 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Braunau 36 Menschen, 6 Tiere und Sachwerte um geschätzte 32 Millionen Euro retten.

Ein kurzer aber dafür umso heftiger Sturm Mitte August beschäftigten die Mitglieder der Feuerwehr Braunau zwei Tage lang. 54 Einsätze, unter anderen abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume oder lose Fassadenteile an Häusern mussten im Stadtgebiet Braunau abgearbeitet werden. Ein dramatischer Wohnhausbrand ereignete sich am 18. November in Braunau. Ein aus Holz errichtetes Wohnhaus wurde dabei vollständig zerstört, der Hausbesitzer konnte von der Feuerwehr leider nur mehr tot aus dem Haus geborgen werden. 106 Mann von 5 Feuerwehren mit 18 Fahrzeugen waren über 6 Stunden im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.