02.05.2018, 21:13 Uhr

Schwerer Lkw-Unfall in Eggelsberg

EGGELSBERG. Zu einem schweren Lkw-Unfall kam es heute Vormittag in Eggelsberg.
Ein Kraftfahrer aus Ungarn war mit einem mit 17 Tonnen Kautschukmaterial beladenen Sattelkraftfahrzeug auf der B156 Richtung Salzburg unterwegs.

Zur selben Zeit kam ihm ein Kraftfahrer aus Serbien mit einem Lkw entgegen. Dieser war mit vier Tonnen Plastikteilen beladen. Am sogenannten Schädingerberg rutschte der Königsbolzen, des laut Polizeibericht nicht ordnungsgemäß angekoppelten Lkw des serbischen Kraftfahrers aus der Sattelkupplung. Dadurch machte sich der Anhänger selbständig. In der langgezogenen Rechtskurve kam dieser über die Fahrbahnmitte.

Der Anhänger prallte seitlich versetzt frontal gegen das Führerhaus des ungarischen Lkw-Lenkers. Unmittelbar vorher touchierte der Lkw noch einen Traktor samt Dreiseitenkipper. Der Ungar kam daraufhin von der Straße auf die steil abfallende Böschung ab, touchierte noch zwei Fichten und kam total beschädigt unterhalb der Böschung zum Stillstand. Der Kraftfahrer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshelikopter in das UKH Salzburg geflogen. Der Serbe blieb unverletzt.

Die B156 war im Unfallbereich für die Dauer der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung fünfeinhalb Stunden für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt.

Fotos: Daniel Scharinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.